28 Oktober 2019

Fischer Ski News: Siebenhofer und Leitinger zeigen in Sölden auf

Speed-Spezialistin Siebenhofer belohnte sich beim Weltcupauftakt mit Rang zehn. (Fotocredit: GEPA/Fischer Sports GmbH)
Speed-Spezialistin Siebenhofer belohnte sich beim Weltcupauftakt mit Rang zehn. (Fotocredit: GEPA/Fischer Sports GmbH)

Die Riesenslalom-Asse aus der Fischer Race Family haben am Wochenende beim bestens besuchten alpinen Weltcupauftakt in Sölden aufgezeigt. Bei Traumwetter auf dem Rettenbachferner sorgten Ramona Siebenhofer und Roland Leitinger mit starken Leistungen vor allem in ihren zweiten Durchgängen für ein Ausrufezeichen. Speed-Spezialistin Siebenhofer belohnte sich am Ende mit Rang zehn, Leitinger verbesserte sich mit zweitbester Laufzeit in der Entscheidung auf Rang 19. Pech hatte der Halbzeit-Siebente Stefan Brennsteiner.

Speed-Spezialistin Siebenhofer auch im RTL Top Ten

Bei den Damen gelang der Steirerin Siebenhofer im zweiten Durchgang die drittbeste Laufzeit und damit der Sprung von Platz 27 auf zehn – und das in ihrem ersten Weltcup-Riesentorlauf seit Jänner 2016. „Alte Liebe rostet nicht, es ist ein bisschen eine Herzensdisziplin von mir“, frohlockte die 28-Jährige. Als zweite Fahrerin aus der Fischer Race Family schaffte es die Kärntnerin Katharina Truppe mit Rang 19 in die Punkteränge.

Für Siebenhofer gab es auch viel Lob vom neuen Damen-Cheftrainer Christian Mitter. „Als zweifache Abfahrtssiegerin einen zehnten (Platz) im Riesen draufzulegen zeigt, welch skifahrerisches Können sie hat“. Siebenhofer selbst konnte ihrem Auftritt natürlich viel Gutes abgewinnen. „Jetzt habe ich die Nervosität des ersten Saisonrennens abgelegt und den anderen etwas voraus“, sagte sie grinsend. Ambitionen, nun auch noch den Riesentorlauf in Killington zu fahren, hat sie aber keine.

„Ich habe zwar zuletzt drei Wochen Riesentorlauf trainiert. Aber hauptsächlich, weil man diesen zentralen Grundschwung anders trainiert, wenn man dann auch ein Rennen fährt. Jetzt möchte ich mich wieder auf die langen Latten konzentrieren“, blickt Siebenhofer schon nach Lake Louise bzw. das USA-Training davor.

ÖSV-Teamkollegin Katharina Truppe muss sich nach solidem 1. Durchgang letztlichmit Rang 19 zufriedengeben.

Daten und Fakten zum Ski Weltcup Auftakt 2019/20
1. Riesenslalom der Damen in Sölden

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 1. Durchgang **
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Damen 2. Durchgang **
Offizieller FIS-Endstand Riesenslalom Damen in Sölden

Leitinger belohnt sich, Brennsteiner leider nicht

Einen gelungenen Saisonauftakt lieferte auch Roland Leitinger ab. Der Vizeweltmeister von 2017 musste nach durchwachsener Comeback-Saison im Vorjahr mit hoher Startnummer 53 ins Rennen und bewies mit zweitschnellster Laufzeit im zweiten Durchgang, was bei guten Bedingungen für ihn möglich ist. Der Tiroler wird sich mit der guten Platzierung auch im Ranking leicht verbessern – eines seiner erklärten Hauptziele für die erste Saisonhälfte. „Ein erster Schritt in die richtige Richtung“, wusste Leitinger.

Stefan Brennsteiner bestätigte im ersten Durchgang mit Zwischenrang sieben seine starken Trainingsleistungen. In der Entscheidung war die Aussicht auf eine Topplatzierung nach einem Fehler im oberen Teil aber rasch zerschlagen. „Es ist ziemlich schnell dahingegangen dort und ich habe einen Schlag auf den Innenski bekommen“, ärgerte sich der Salzburger über seinen Ausfall und richtete seinen Blick dann gleich nach vorne. „Ich bin ein Kämpfer und mache weiter. Irgendwann werde ich dafür belohnt werden.“

In die Punkteränge fuhren in Sölden neben Leitinger auch Südtirol-Evergreen Manfred Mölgg (20.) und der Schweizer Thomas Tumler (22.).Mölgg feierte zudem in Sölden sein 300. Weltcup-Rennen.

Roland Leitinger: „Ein erster Schritt in die richtige Richtung.“ (© Claudia Egger / Skiweltcup.TV)
Roland Leitinger: „Ein erster Schritt in die richtige Richtung.“ (© Claudia Egger / Skiweltcup.TV)

Daten und Fakten zum Ski Weltcup Auftakt 2019/20
1. Riesenslalom der Herren in Sölden

Offizielle FIS-Startliste 1. Durchgang – Start 10.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Herren 1. Durchgang **
Offizieller FIS Zwischenstand nach dem 1. Durchgang
Offizielle FIS-Starliste 2. Durchgang – Start 13.00 Uhr
Offizieller FIS-Liveticker der Herren 2. Durchgang **
Offizieller FIS-Endstand Riesenslalom Herren in Sölden

Pressemitteilung: Fischersports.com 

Verwandte Artikel:

Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)
Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee (Foto: © Atomic Austria GmbH)

Lake Louise – Nachdem in der vergangenen Wochenende die Speed-Herren in Lake Louise an den Start gingen und nur ein von drei vorhergesehenen Rennen austragen konnten, sind nun die Speed-Damen in Kanada im Einsatz. Am heutigen Dienstag ging der erste Abfahrtsprobelauf über die Bühne. Die Italienerin Sofia Goggia war in einer Zeit von 1.51,96 Minuten… Sofia Goggia knallt in Lake Louise die erste Abfahrtstrainingsbestzeit in den Schnee weiterlesen

FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen
FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen

St. Moritz – Die Organisatoren der bevorstehenden Weltcuprennen der Damen in St. Moritz konnten nur kurz aufatmen. Die FIS erteilte ihnen anlässlich der obligaten Schneekontrolle das grüne Licht. So hätten die Einsätze im Engadin ohne Probleme über die Bühne gehen können. Sowohl am 11. als auch am 12. Dezember 2021 soll in der Schweiz zwei… FIS erteilt grünes Licht für Damenrennen in St. Moritz, trotzdem wackeln die Rennen weiterlesen

Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht
Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht

Beaver Creek – Auch wenn in Lake Louise zwei der drei Speedrennen abgesagt wurden und auf die Speed-Herren mit gleich vier Einsätzen ein Mammutprogramm in Beaver Creek wartet, wird Marco Odermatt aus der Schweiz als der bevorstehende Gesamtweltcupsieger gehandelt. Der ehemalige norwegische Skitrainer Marius Arnesen, der als fachkundiger Kommentator im Pay-TV aktiv ist, kennt sich… Ski Weltcup News: Marco Odermatt ist der heißeste Kandidat, wenn es um die Kristallkugel geht weiterlesen

Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein
Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein

Courchevel – Wir werden die slowakische Skirennläuferin Petra Vlhová nun einen runden Monat nicht bei einem Weltcuprennen sehen. Ihr nächster Einsatz ist mit dem 21. Dezember datiert. Dann wird die 26-Jährige beim Riesentorlauf im französischen Courchevel an den Start gehen. Die amtierende Gesamtweltcupsiegerin wird die Rennen in Lake Louise, St. Moritz und Val d’Isère –… Ski Weltcup News: Petra Vlhová greift erst wieder in Courchevel ins Weltcupgeschehen ein weiterlesen

Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)
Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden (Foto: © Erich Spiess/ASP/Red Bull Content Pool)

Beaver Creek – Nachdem im kanadischen Lake Louise nur ein Rennen ausgetragen werden konnte, stehen für die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek gleich vier Rennen binnen 96 Stunden auf dem Programm. Am Mittwoch gibt es nur ein Abfahrtstraining. Die schnellen Herren bestreiten auf der anspruchsvollen „Birds of Prey“ zwei Abfahrten und Super-G’s. Da in den… Ski Weltcup News: Die Speedspezialisten um Dominik Paris sind nicht zu beneiden weiterlesen

Banner TV-Sport.de