Home » Alle News, Herren News

Florian Eisath träumt von Podestplätzen und Medaillen

© Archivio FISI / Florian Eisath (Marco Trovati- Pentaphoto)

© Archivio FISI / Florian Eisath (Marco Trovati- Pentaphoto)

Eggen – Der Südtiroler Riesentorlaufspezialist Florian Eisath bereitet sich nach bestem Wissen und Gewissen auf die neue Saison vor. Der Eggentaler arbeitet hart und spult zahlreiche Stunden in der Turnhalle, auf dem Rennrad und auf der Straße ab. Für den 1984 geborenen Athlet verläuft alles nach Plan. Gleich nach den Italienmeisterschaften hat er mit den Trainingseinheiten begonnen. Nach der Hochzeit mit Freundin Maria hat er die Flitterwochen auf Sardinien verbracht. Mit dabei war auch Söhnchen Felix, der etwas mehr als ein Jahr alt ist. Man merkt, dass Eisath glücklich ist.

Am 27. Juli wird Eisath mit seinen Mannschaftskollegen nach Zermatt aufbrechen. In der Schweiz steht das erste Skitraining auf dem Programm. In der Folge werden athletische Einheiten durchgeführt, Ende August wird der Eggentaler nach Ushuaia starten. In den nächsten zwei Jahren Jahre stehen viele Ereignisse auf dem Programm. Der Südtiroler will nach Saisonen, die gut verliefen, auch aufs Podest fahren. Medaillen sind ein Ziel, ein wichtiges Ziel. Und es ist einerlei, ob die bei einer Weltmeisterschaft oder bei Olympischen Winterspielen geholt werden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it (Auszug)

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.