Home » Alle News, Herren News

Florian Scheiber erklärt Rücktritt vom aktiven Rennsport

© Kraft Foods / Florian Scheiber

© Kraft Foods / Florian Scheiber

GAME OVER! So meldete sich Florian Scheiber am Mittwoch über Facebook bei seinen Fans. Der 29-Jährige, der sich bei beim Abfahrtstraining in Kitzbühel nach der Hausbergkante einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden im rechten Knie zuzog, beendet seine aktive Laufbahn als Rennläufer.

Florian Scheiber feierte sein Weltcup-Debüt am 21.02.2009 im Riesentorlauf von Sestriere. Insgesamt war der Tiroler bei 56 Weltcuprennen am Start. Die ersten Weltcuppunkte erreichte er am 29. November 2009 beim Super-G in Lake Louise mit Platz 28. Leider wurde die Karriere des Innsbrucker immer wieder von schweren Verletzungen gekennzeichnet. Am 30. November 2012 erreichte Scheiber mit Platz 4 in der Abfahrt von Beaver Creek sein bestes Weltcupergebnis.

Er gewann in der Saison 2008/2009 die Gesamtwertung des Europacups und wurde 2008 Österreichischer Meister im Super-G. Bei der Junioren Weltmeisterschaft in Bardonecchia gewann er 2005 die Silbermedaille im Riesenslalom und Bronze in der Super-Kombination.

„Die zahlreichen Verletzungen in den letzten Jahren waren sicher der ausschlaggebende Grund. Trotzdem möchte ich die Zeit als Skirennfahrer nicht missen. In Zukunft werde ich beim Zoll arbeiten, aber auch eine Trainerausbildung steht im Raum. Vielleicht komme ich früher oder später als Trainer wieder zurück auf die Piste“, so Florian Scheiber nach seinem Rücktritt.

Skiweltcup.TV wünscht Florian Scheiber für seinen weiteren Lebensweg viel privaten und beruflichen Erfolg und vor allem Gesundheit.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.