Home » Alle News, Damen News, Top News

Fokus Ski-WM 2019: Mikaela Shiffrin verzichtet auf St. Anton

Fokus Ski-WM 2019: Mikaela Shiffrin verzichtet auf St. Anton

Fokus Ski-WM 2019: Mikaela Shiffrin verzichtet auf St. Anton

Wer viel leistet, hat sich einen Sonderurlaub verdient. Bereits Ende September verkündete Mikaela Shiffrin, dass sie während der Saison immer wieder einmal eine Pause einlegen wird, um die Akkus aufzuladen und auch frei im Kopf zu werden. Nach fünf Saison-Siegen und einer klaren Führung im Gesamtweltcup nahm sich die 23-Jährige erstmals in Gröden einen Sonderurlaub.

Dass dieses Konzept gut funktioniert zeigten die darauf folgenden Siege in Courcehvel (2), Semmering und am letzten Samstag in Zagreb. Im Gesamtweltcup hat die zweifache Gewinnerin der großen Weltcupkugel in der Zwischenzeit 1214 Weltcuppunkte auf ihrem Konto gesammelt und einen Vorsprung von 466 Punkten auf ihre erste Verfolgerin Petra Vhlova (748) aus der Slowakei.

Beim Slalom in Flachau, am morgigen Dienstag, will die US-Amerikanerin noch einmal richtig Gas geben, am liebsten 100 Weltcuppunkte einfahren, bevor sie sich die nächste Auszeit nimmt. Die Speedrennen am kommenden Wochenende wird sie nicht bestreiten. Es ist wieder an der Zeit die Akkus mit „guter Energie“ aufzuladen.

Da ihr der dritte Gesamtweltcuptitel kaum mehr zu nehmen ist, beginnt für Mikaela Shiffrin bereits jetzt die Vorbereitung auf die Ski-WM 2019 in Are, die in gut vier Wochen auf dem Programm steht. In Schweden wird die Riesentorlauf-Olympiasiegerin in ihren Parade-Disziplinen Slalom und Riesenslalom an den Start gehen. Ob, und wenn ja welche weiteren Rennen sie in Schweden in Angriff nimmt, wird sie nach dem Rennwochenende in Cortina d’Ampezzo entscheiden.

„Auf meiner Rennplanung steht am Dienstag Flachau, danach der Kronplatz und dann das Speed-Wochenende in Cortina, wo ich bei Möglichkeit alle Rennen bestreiten möchte. Eine endgültige Entscheidung treffe ich aber erst nach dem Rennen auf dem Kronplatz“, so Shiffrin nach ihrem Sieg in Zagreb.

Vor der WM in Are, will die Slalom-Weltmeisterin auch noch das Technik-Wochenende  am 1. und 2. Februar im slowenischen Maribor bestreiten. Bereits zwei Tage später, am 4. Februar steht bei der WM in Are das 1. Abfahrtstraining der Damen auf dem Programm.

Anmerkungen werden geschlossen.