Home » Damen News, Herren News, Top News

Frankreich ist Nation Team Weltmeister 2011

Frankreich gewinnt den WM Nation Team Event 2011 in Garmisch Partenkirchen und schnappt in einem spannenden Finale Österreich hauchdünn die Goldmedaille weg. Bronze sicherte sich die Mannschaft aus Schweden. Die Italiener mussten sich mit dem undankbaren 4. Rang begnügen. 

Tessa Worley Alemone Marmottan, Cyprien Richard und Thomas Fanara besiegten im Finale die favorisierte Mannschaft aus Österreich knapp mit 3:2 und holten sich Gold. Das ÖSV-Team trat mit Anna Fenninger, Michaela Kirchgasser, Marlies Schild, Romed Baumann, Benjamin Raich und Philipp Schörghofer an. 

Beim 2:2 Gleichstand nach vier Läufen entschied im Finale die bessere Laufzeit für die Franzosen. Den letzten Zweikampf entschied Romed Baumann gegen Thomas Fanara für sich. Im Ziel glaubten sich die Österreicher zunächst als Sieger und lagen sich jubelnd in den Armen. In der Gesamtwertung war Österreich am Ende jedoch um 0,18 Sekunden zu langsam (52,10 zu 51,92 Sekunden). 

Die Bronzemedaille sicherte sich das Schwedische Team. Anja Pärson (die sämtliche vier Duelle gewann), Maria Pietilä-Holmner, Matts Olsson und Hans Olsson gewannen im kleinen Finale 4:0 gegen Italien. 

Die Schweiz enttäuschte und scheiterte bereits im Viertelfinal mit 0:4 am späteren Bronze-Gewinner Schweden. Auch für das Deutsche Team war im Viertelfinale Endstation, jedoch schied man nur denkbar knapp gegen den späteren Weltmeister Frankreich aus.   

Österreich musste die Silbermedaille teuer bezahlen: Benjamin Raich hatte sich bei seinem Viertelfinal Lauf gegen den Kroaten Natko Zrncic-Dim am linken Knie verletzt. Eine MRI-Untersuchung in Innsbruck soll Aufschluss über die Schwere der Verletzung bringen. 

Team-Ärztin Dr. Auer: „Das Knie ist ein bisschen geschwollen, es ist schmerzhaft und eine gewisse Instabilität ist da. Es kann auch eine alte Verletzung sein – oder eine Muskelverletzung. Wir müssen das jetzt weiter untersuchen, Benni fährt daher nach Innsbruck.“ 

ÖSV-Sportdirektor Hans Pum: „Ich hoffe, dass die Verletzung nicht zu schwer ist, dass er am Freitag fahren kann. Er ist unterwegs nach Innsbruck, dort wird er untersucht.“

Finale im WM 2011 Nation Team Event: 

Österreich vs. Frankreich  2:2  (durch Bestzeiten gewinnt Frankreich die Goldmedaille)

Das kleine Finale WM 2011 Nation Team Event: 

Italien vs. Schweden   0:4 

Halbfinale im WM 2011 Nation Team Event: 

Österreich vs. Italien   4:0
Frankreich vs. Schweden   2:2 (durch Bestzeiten Frankreich weiter) 

Viertelfinale im WM 2011 Nation Team Event: 

Österreich vs. Kroatien  2:2 (durch Bestzeiten Österreich weiter)
USA vs. Italien  1:3
Frankreich vs. Deutschland  2:2  (durch Bestzeiten Frankreich weiter)
Schweiz vs. Schweden  0:4 

Achtelfinale im WM 2011 Nation Team Event :

Österreich durch Freilos weiter
Kroatien vs. Kanada   3:2
USA durch Freilos weiter
Italien durch Freilos weiter
Frankreich durch Freilos weiter
Deutschland vs. Slowakei   4:0
Schweden vs. Tschechien   3:1
Schweiz durch Freilos weiter 

Da nur 11 Nationen für den heutigen Teambewerb genannt haben, hatte Österreich als Nummer 1 der Setzliste ebenso wie die Schweiz, Frakreich, Italien und die USA in der 1. Runde ein Freilos.

Für Skiweltcup.TV in Garmisch Partenkirchen vor Ort:
Claudia Egger und Stefan Hauser

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.