Home » Alle News, Damen News, Top News

Franziska Gritsch möchte auch heuer optimal in die Skisaison starten

Franziska Gritsch möchte auch heuer optimal in die Skisaison starten  (Foto: Franziska Gritsch / privat)

Franziska Gritsch möchte auch heuer optimal in die Skisaison starten (Foto: Franziska Gritsch / privat)

Sölden – In einem Monat ertönt in Sölden der Startschuss zum Saison Opening im Ski Weltcup. Der Frühherbst mit seiner Wärme hat dafür gesorgt, dass er am Schnee genagt hat. Trotzdem ist Rennleiter Rainer Gstrein nicht verunsichert. Man verfügt über stattliche Schneedepots, und diese wurden von den Vliesabdeckungen befreit. Zum Präparieren des Rennhangs oder eine Aktivierung der Schneekanonen ist es zu früh, und klarerweise auch zu warm.

Gstrein schaut zuversichtlich nach vorne. Sollte es kälter werden, wird Pistenchef Isidor Grüner mit seinem Team die Strecke ideal präparieren. Die Corona-Pandemie kann etwas Ungewissheit mit sich bringen. Wie vor fast drei Jahrzehnten betreten die Veranstalter in Söldner fast Neuland. Zu jener Zeit war es kein Virus, sondern der Beginn einer Ski-Erfolgsgeschichte. Heuer sind keine Fans zugelassen, aber man hofft, dass es spannende Rennen gibt. Das erfolgsverwöhnte Österreich, das im letzten Jahr nach über drei Jahrzehnten die prestigeträchtigen Nationenwertung an die Schweiz abtreten musste, hofft auch einen guten Saisonstart.

2019 wurde Manuel Feller nach dem Karriere-Ende von Marcel Hirscher als bester seiner Mannschaft Zwölfter. Bei den Frauen freute sich Franziska Gritsch, die nicht weit von Sölden entfernt wohnt, über den sehr guten siebten Rang. Und dieses Ergebnis zeigt mehr als nur eindrucksvoll, dass sie viel erreichen kann und auch heuer die beste ihres Teams werden könnte.

 Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: tt.com

Anmerkungen werden geschlossen.