22 Januar 2020

Französin Clara Direz und Katja Grossmann an der Hand verletzt

Katja Grossmann muss mindestens acht Wochen pausieren (Foto: Katja Grossmann / Instagram)
Katja Grossmann muss mindestens acht Wochen pausieren (Foto: Katja Grossmann / Instagram)

Zürich/Albertville – Die Schweizerin Katja Grossmann ist bei der heutigen Europacup-Abfahrt in St. Anton gestürzt. Dabei hat sich die B-Kader-Athletin einen Bruch des rechten Handgelenks zugezogen. Sie wird morgen Donnerstag in der Universitätsklinik Balgrist in Zürich operiert und fällt für mindestens 8 Wochen aus.

Auch aus dem französischen Skilager erreicht uns eine Verletzungsnachricht, die im Vergleich zu jener von Katja Grossmann relativ harmlos ist. Die junge Athletin Clara Direz, die vor wenigen Tagen den Parallel-Riesenslalom in nordwestitalienischen Sestriere und somit das erste Ski Weltcup Rennen ihrer Karriere gewonnen hatte, verletzte sich just während dieses Rennens an der linken Hand. Dabei zog sie sich eine Fraktur des zweiten Mittelhandknochens des Zeigefingers zu.

So wie es aussieht, müsste sich die Skirennläuferin der Grand Nation bereits in den Qualifikationsvorläufen verletzt und mit Gewalt gegen eine Torstange geschlagen haben. Doch die Französin biss die Zähne zusammen und kämpfte weiter. Am Ende des Tages jubelte sie, wohl unter starken Schmerzen, über den Finalsieg, als sie die Österreicherin Elisa Mörzinger in die Schranken verwies.

Am gestrigen Tag musste sich die Dame der Equipe Tricolore ins Krankenhaus nach Albertville begeben. Dort unterzog sie sich einigen medizinischen Tests, da die Hand geschwollen und wund war. Infolgedessen wird Clara Direz am Donnerstag und Freitag bei den beiden Europacup-Slaloms im schweizerischen Hasliberg nicht antreten. Die Sportlerin aus Savoyen hat nun genügend Zeit, sich bis zur nächsten großen Weltcup-Etappe am 15. Februar im slowenischen Maribor (Marburg an der Lahn) zu erholen.

Französin Clara Direz muss Trainingspause einlegen
Französin Clara Direz muss Trainingspause einlegen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: ledauphine.com, fantaski.it

Verwandte Artikel:

Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier
Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier

Wien – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Marco Schwarz hat einen erfolgreichen Skiwinter 2020/21 erlebt und möchte auch in der bevorstehenden Saison Großes erreichen. Nach dem Gewinn zweier WM-Medaillen und der kleinen Kristallkugel im Slalomweltcup kann man die Messlatte ruhigen Gewissens ein wenig höher legen. Der Kärntner will auch im Riesentorlauf und im Super-G weiter… Marco Schwarz hat die große Kristallkugel im Visier weiterlesen

Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer
Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer

Sölden – In rund einem Monat beginnt in Sölden der Ski Weltcup Winter 2021/22. Mike Pircher und Ferdinand Hirscher wollen die ÖSV-Riesenslalomspezialisten an die Spitze führen. Es ist nicht einfach, zumal diese Disziplin bis vor kurzem das Sorgenkind der rot-weiß-roten Herren war. Andersrum kann man auch sagen, dass sowohl Pircher als auch Hirscher eine anspruchsvolle… Über die Rolle von Mike Pircher als ÖSV Riesentorlauf Trainer weiterlesen

Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen
Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen

Peking – Wenn im Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in Peking über die Bühne gehen werden, werden die USA nur vollgeimpfte Athletinnen und Athleten in das Reich der Mitte entsenden. Das US-amerikanische Nationale Olympische Komitee gab gestern bekannt, dass alle, die die Vereinigten Staaten von Amerika im Zeichen der fünf Ringe repräsentieren wollen, bis Anfang… Mikaela Shiffrin darf in Peking nur vollgeimpft auf Medaillenjagd gehen weiterlesen

Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)
Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen (Foto: © Simon Jocher / instagram)

Schongau – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Simon Jocher hat vor einiger Zeit in Saas Fee die ersten Speedtrainingskilometer abgespult. Nun wird er in der Schweiz, in Südtirol und in Österreich seine Trainingszelte aufschlagen. Er freut sich, dass in Nordamerika die Saison 2021/22 eingeläutet wird. Das war im letzten Winter coronabedingt nicht möglich. Der 25-Jährige… Simon Jocher will gute Leistungen abrufen und im DSV-Olympiakader aufscheinen weiterlesen

Olympia ohne Fans, zum Zweiten?
Olympia ohne Fans, zum Zweiten?

Peking – Wenn vom 4 bis zum 20. Februar 2022 die Olympischen Winterspiele in der chinesischen Hauptstadt Peking über die Bühne gehen, kann es sein, dass es wie bei den unlängst zu Ende gegangenen Olympischen Sommerspielen keine Zuschauer gibt. Aufgrund der Corona-Krise müssten die Schlachtenbummler vor verschlossenen Türen stehen. Das ist die Aussage von René… Olympia ohne Fans, zum Zweiten? weiterlesen

Banner TV-Sport.de