Home » Alle News

Frau Holle schüttelt ihre Betten aus, Nordamerika-Rennen nicht in Gefahr

Beaver Creek Resort | Colorado Ski Resort

Beaver Creek Resort | Colorado Ski Resort

Beaver Creek/Aspen/Lake Louise – Auch wenn in Levi die Slaloms wegen Schneemangels abgesagt wurden, freut man sich in Nordamerika über ergiebigen Schneefall. In den letzten 24 Stunden schneite es in Beaver Creek und Vail 20 Zentimeter. Die lokalen Organisatoren können aufatmen, die Rennen sind nicht in Gefahr. Im WM-Ort von 2015 stehen drei Rennen der Herren auf dem Programm. Fast für jeden Spezialisten ist etwas dabei. Vom 4. bis zum 6. Dezember werden eine Abfahrt (Freitag), ein Super-G (Samstag) und ein Riesenslalom (Sonntag) ausgetragen.

Die gleiche Situation finden wir in Aspen, im US-Bundestaat Colorado, vor. Hier war auch Frau Holle tüchtig, der weiße Skizirkus freut sich über die weiße Pracht. Die Damen bestreiten am 28. und 29. November zwei Rennen. Dabei sind die Technikerinnen gefordert, denn auf dem Programm stehen sowohl ein Riesentorlauf als auch ein Slalom.

Blicken wir nach Kanada. In Lake Louise bestreiten die schnellen Männer am 28. November eine Abfahrt und am Folgetag einen Super-G. Die Damen bestreiten ein Wochenende später – ebenfalls auf kanadischem Boden – zwei Abfahrten. Lindsey Vonn möchte ihre Erfolge nach oben schrauben; die Konkurrentinnen wollen dies verhindern. Die Schneeverhältnisse sind ausgesprochen günstig, wenn nicht optimal. Das Quecksilber pendelt konstant unter dem Gefrierpunkt. Die FIS-Schneekontrolle in zwei Wochen müsste nur noch Formsache sein. So kann man ohne Probleme allen drei Veranstaltern das berühmte „grüne Licht“ erteilen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.fantaski.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.