Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News

Frederic Berthold gewinnt FIS-Abfahrt in Gröden

© facebook/privat / Fredric Berthold (AUT)

© facebook/privat / Fredric Berthold (AUT)

Gröden – Am heutigen Dienstag wurde in Gröden eine FIS-Abfahrt ausgetragen. Dabei siegte der Österreicher Frederic Berthold in einer Zeit von 1.27,42 Minuten. Zweiter wurden sowohl Bertholds Landsmann Sebastian Arzt als auch der Schweizer Ralph Weber (+ je 0,30). Da es keinen Dritten gab, belegte ÖSV-Athlet Slaven Dujakovic (+0,88) mit der drittbesten Zeit den vierten Rang.

Und auch der fünfte Platz ging an Österreich. Christian Walder riss schon 1,01 Sekunden Rückstand auf seinen triumphierenden Mannschaftskollegen auf. Paolo Pangrazzi (+1,08) ging mit der Nummer 1 ins Rennen und wurde als bester Azzurro Sechster. Der Eidgenosse Bruno Steiner (+1,16) belegte die siebte Position und war um zwei winzige Hundertstelsekunden schneller als Johannes Kröll, ein weiterer Österreicher. Die besten Zehn wurden von Urs Kryenbühl (+1,23) vom Swiss-Ski-Team und dem ÖSV-Athleten Mario Karelly (+1,26) abgerundet.

Bester Südtiroler war der Burggräfler Dominik Zuech (+1,67). Der erst 1996 geborene Nachwuchsläufer war der Beste seines Jahrgangs und belegte den 13. Rang. Drei DSV-Jungs kamen unter die besten 30, hatten aber nichts mit der Entscheidung zu tun. Bester wurde Philipp Porwol (+2,74) auf Platz 24. Seine Freunde Manuel Schmid (+3,10) und Christof Brandner (+3,15) schwangen auf den Positionen 28 und 29 ab.

Offizieller FIS Endstand: FIS Abfahrt der Herren in Gröden

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.