Home » Alle News, Damen News

„Freigeist“ Resi Stiegler freut sich auf die neue Saison

© Gerwig Löffelholz / Resi Stiegler (USA)

© Gerwig Löffelholz / Resi Stiegler (USA)

Jackson Hole –  Resi Stiegler ist eine Kämpfernatur. Dennoch kann sie einem leidtun. In den Jahren 2007 bis 2011 musste sich die Tochter des ehemaligen Olympiasiegers Pepi Stiegler acht Operationen unterziehen.  Im Jahr 2012 kletterte sie das erste Mal beim Torlauf von Ofterschwang als Zweite auf ein Podium. Doch die Freude währte nur kurz. Zwei Wochen später riss sie sich erneut das Kreuzband.

Nach einer langen Rehabilitationszeit war sie im letzten Jahr wieder auf den Skiern unterwegs und kam am Ende im Slalomweltcup auf Rang 29. Neben Weltmeisterin und Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin war Stiegler die einzige US-Amerikanerin, die im Torlauf zu Weltcupzählern kam.

Stiegler, 28 Jahre alt, ist erfahren und war zwölf Jahre lang im Weltcup unterwegs. Nun plant sie dank Fundraising eigene Schritte und die Trainings für die neue Saison.

USSA-Alpindirektor Patrick Riml bedauert es, dass sein Schützling die erforderlichen Kriterien nicht erfüllt hat. Die Athletin sagt, dass es nicht so einfach war, aber es ist befreiend, unabhängig zu sein. Im Sommer war sie in ihrer Heimatstadt und konnte professionell arbeiten. Das Training war „aggressiv“ und Stiegler bemerkte, dass sie in der Lage war, Dinge zu tun, zu welchen sie nach eigenen Angaben nie vorher in der Lage war.

Resi Stiegler möchte ohne Druck arbeiten. Ihre ehemalige Teamkollegin und nun für Mexiko startende Freundin Sarah Schleper betont, dass ihre Kollegin ein freier Geist ist und die richtige Einstellung aufweist.

Riml hörte dies und sagte, dass es an Resi liegt, um mit dem Team zu kommunizieren, wenn sie zur Mannschaft stoßen will. Die US-Amerikanerin, deren Laufbahn oft von Rückschlägen und Verletzungen unterbrochen wurde, ist talentiert und erreichte beispielsweise in ihrem ersten Weltcupwinter einen Monat nach ihrem 17. Geburtstag bereits bei einem Rennen den elften Platz. In der Folge wurde sie immer besser und wurde Zehnte in der Slalom-, 25. im Riesentorlauf- und Siebte in der Super-Kombination-Wertung. Da war sie 22 Jahre jung.

Dann holte Stiegler das unsägliche Verletzungspech ein. Sie ist glücklich, dass sie in der Lage war, sämtliche Schicksalsschläge zu überwinden und ist nach wie vor positiv gelaunt. Die Heim-WM als unabhängige Athletin zu erreichen ist wohl die schwierigste, der bevorstehenden Aufgaben.

„Manchmal denke ich, es ist etwas falsch mit mir“, lacht Resi. „Wo sind diese Glückspillen, die jemand für mich zum Essen bereithält. Aber die ganzen Rückschläge habe ich überstanden weil ich das Ski fahren liebe“, erzählt Stiegler.

In diesem Sommer entschied sie sich, Geld zu sparen und nicht in der südlichen Heimsphäre zu reisen. Im Oktober plant sie beim US Team Training in Sölden teilzunehmen. Im US-Bundestaat Colorado wird die Mannschaft im November sein. „Wenn sich Resi im November mit uns vorbereiten will, stehen ihr die Türen offen. Wenn sie auf uns zukommt,  werden wir sie wie jedes andere Teammitglied auch behandeln, jedoch muss sie unseren Vorgaben folgen“, so der Österreicher.

In der Torlaufweltrangliste rutschte Stiegler bis auf den 33. Rang zurück. Aber ein guter Start in Levi kann dazu beitragen, dass sie weiterhin im Weltcup fährt, solange sie sich in den Top-60 klassiert. „Resi wird sicher in allen Rennen fahren“, sagte Riml, „so lange wird sie nichts verlieren. Es gibt keinen Platzmangel.“

Stiegler fehlt es nicht an Selbstvertrauen. Sie hat auch keine Zweifel daran, dass sie immer noch gute Ergebnisse erzielen kann. Ihre bisher 18 Top-10-Plätze sprechen eine deutliche Sprache. Ihr Fokus ist klar auf die Welttitelkämpfe von Vail/Beaver Creek ausgerichtet. Sie erzählt, dass sie genau wisse, was sie tun muss und was sie will. Außerdem liebe sie das Ski fahren in der gleichen Weise wie das Training.

Stiegler kann auf zwei verletzungsfreie Jahre in Folge zurückblicken und war in diesem Sommer beschwerde- und verletzungsfrei. So gesehen konnte sie aufgrund ihrer derzeitigen Fitness auf und abseits der Piste trainieren.

Resis Comeback-Geschichte ist beeindruckend und gleichermaßen inspirierend. Und es gibt keine Zweifel, dass sie den Weg zurückfindet und 2015 ein gutes und erfolgreiches Jahr werden kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.skiracing.com

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.