Home » Herren News, Top News

Fritz Dopfer im Skiweltcup.TV-Interview: „Einem gutem Rennen in Finnland steht nichts im Wege“

© Ch. Einecke (CEPIX)  /  Fritz Dopfer

© Ch. Einecke (CEPIX) / Fritz Dopfer

Eching – Auch der 26-jährige Fritz Dopfer war bei der DSV-Einkleidung in Eching mit dabei. Als Sohn eines Deutschen und einer Österreicherin in Innsbruck geboren, besuchte er in Stams das Skigymnasium. Dieses schloss er 2007 mit dem Abitur ab. Im gleichen Jahr wechselte er vom ÖSV zum DSV und feierte beim Auftaktrennen in Sölden mit Rang 51 sein Weltcupdebüt. Zudem war er weiterhin im Europacup tätig und setzte mit dem zweiten Rang beim Riesentorlauf in Hinterstoder ein Ausrufezeichen. In der Saison 2010/11 wurde er Dritter in der Riesentorlauf- und Vierter in der Europacupgesamtwertung.

In der Saison 2010/11 konnte er mit dem 17. Platz beim Riesenslalom von Kranjska Gora seine ersten Weltcuppunkte einfahren. Bei der Heim-WM in Garmisch-Partenkirchen erreichte er als bester DSV-Starter die Ränge 15 im Riesentorlauf bzw. 21 im Slalom.

Sein erstes Weltcup-Podium feierte er vor zwei Jahren mit Platz 3 beim Riesenslalom in Beaver Creek. Diese Platzierung bestätigte er beim Slalom in Wengen wenige Wochen später. Im Jänner 2013 belegte er beim Riesenslalom auf dem schweren Chuenisbärgli in Adelboden sogar den zweiten Rang. Im Februar dieses Jahres gewann er im Teamwettbewerb bei der WM 2013 in Schladming die Bronzemedaille. Den WM Slalom und WM Riesenslalom beendete er jeweils auf dem siebten Rang.

Abgerundet wird sein sehr erfolgreiches Profil mit neun Siegen bei FIS-Rennen, vier deutschen Meistertiteln und zwei Triumphen bei österreichischen Jugendmeisterschaften. Im heutigen Interview sprach Fritz Dopfer über seinen persönlichen Saisonstart in Sölden, das Material, die Nervosität und wagte einen kleinen Ausblick auf den bevorstehenden Torlauf in Levi und die Olympischen Spiele im russischen Sotschi.

Skiweltcup.TV: Fritz, der Saisonstart in Sölden liegt hinter dir. Wie lautet dein Fazit?

Fritz Dopfer: Es war nicht, so wie ich es mir erhofft hatte. Dies hat sich aber schon im Training abgezeichnet. Es läuft einfach noch nicht hundertprozentig, und so war dann auch das Ergebnis in Sölden.

© Ch. Einecke (CEPIX) / Fritz Dopfer

© Ch. Einecke (CEPIX) / Fritz Dopfer

Skiweltcup.TV: Liegt es auch am Material?

F. D.: Es liegt in erster Linie an mir selbst. Ich habe einfach noch nicht den richtigen Schwung gefunden, wie es eigentlich sein sollte. Allerdings liegt nun das erste Rennen hinter uns, und ich denke bis zum nächsten Riesenslalom wird meine Form wesentlich besser sein.

Skiweltcup.TV: Körperlich fühlst du dich aber topfit?

F. D.: Körperlich gibt es keine Beeinträchtigungen. Ich habe im Sommer sehr gut trainieren können, und fühle mich sehr fit.

Skiweltcup.TV: Die nächste Weltcupstation ist Levi. Wie kommst Du mit dem Slalom zurecht?

F. D.: Im Slalom läuft es eigentlich sehr gut. Auch das Gefühl im Training ist im Slalom besser als beim Riesenslalom. Dies stimmt mich für die nächsten Aufgaben positiv. In den nächsten Tagen werden wir uns noch intensiv auf die Rennen in Levi vorbereiten. Dann sollte einem guten Auftaktrennen in Finnland nichts im Wege stehen.

Skiweltcup.TV: Spielen die Olympischen Spiele in Sotschi schon eine Rolle in der frühen Saisonphase?

F. D.:  Für mich ist es wichtig, dass ich so schnell wie möglich meine Form im Riesenslalom wieder finde. Da kann auch ein gutes Ergebnis beim Slalom für das Selbstvertrauen helfen. Ich denke jetzt Rennen für Rennen. Zunächst muss ich mich für die Olympischen Spiele qualifizieren. Die Zuversicht auf eine gute Saison ist groß, darum freue ich mich auf die nächsten Rennen, in denen ich wieder richtig Gas geben möchte.

Skiweltcup.TV: Nach dem Skifest bei der WM in Schladming folgen die Hochsicherheitsspiele in Sotschi. Welche Stimmung erwartest du dir vor Ort?

F. D.: Die Weltmeisterschaft in Schladming war schon etwas ganz Besonderes. Im Endeffekt sind wir Sportler bei den Olympischen Spielen, um unsere Aufgaben auszuführen. In erster Linie müssen wir uns auf den Sport konzentrieren. Alles andere können wir als Athleten nicht beeinflussen.

Skiweltcup.TV: Du bist ein erfahrener Athlet. Bist Du bei normalen Rennen im Weltcup noch nervös?

F. D.: Im ersten Saisonrenn in Sölden war schon eine gewisse Nervosität da. Es ist der Einstieg in eine neue, eine besondere Saison mit Olympia. Allerdings legt sich das mit den nächsten Rennen. Da kommt man dann wieder in eine gewisse Routine, vor allem wenn man die Sicherheit hat und weiß, dass man schnell unterwegs sein kann.

Skiweltcup.TV: Dann danke ich dir für deine Antworten. Zudem wünschen wir dir für den weiteren Saisonverlauf alles Gute, aber auch eine verletzungs- und sorgenfreie Saison und beim Saisonhöhepunkt in Sotschi eine mehr als gute Platzierung.

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.