Home » Alle News, Herren News

Führung für Marcel Hirscher nach dem ersten WM-Slalom-Durchgang in St. Moritz

Führung für Marcel Hirscher nach dem ersten WM-Slalom-Durchgang in St. Moritz

Führung für Marcel Hirscher nach dem ersten WM-Slalom-Durchgang in St. Moritz

St. Moritz – Bei Postkartenwetter geht heute die alpine Ski-WM 2017 in St. Moritz zu Ende. Doch vorher müssen die Herren noch ihren Slalom-Weltmeister küren. Der Österreicher Marcel Hirscher hat in einer Zeit von 46,43 Sekunden nach dem ersten Lauf die Nase vorn. Hirschers Teamkollegen Marco Schwarz (+0,43) und Michael Matt (+0,48) liegen auf den Plätzen zwei und drei. Die offizielle FIS-Startliste (gleich nach Eintreffen) und den FIS-Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Der Brite Dave Ryding (+0,53), der als Zweiter in Kitzbühel für Furore gesorgt hat, hat den vierten Zwischenrang inne. Auf Position fünf lauert der Schwede Mattias Hargin (+0,57). Der fünfmalige Saisonsieger Henrik Kristoffersen (+0,65) befindet sich auf Rang sechs. Manuel Feller (+0,67), der Spaßvogel im ÖSV-Team, reiht sich auf dem siebten Platz ein. Auch Alexander Khoroshilov (+0,68) aus Russland hat als Achter in einem knappen Rennen alle Chancen, sich im Finale zu verbessern.

Offizieller FIS Zwischenstand: SKI WM 2017 Slalom der Herren in St. Moritz

Hausherr Ramon Zenhäusern (+0,69) und Felix Neureuther (+0,76) aus Deutschland ergänzen die besten Zehn des ersten Durchgangs der letzten WM-Entscheidung. Daniel Yule möchte den einheimischen Fans im zweiten Durchgang mehr zeigen. Derzeit befindet er sich mit einem Rückstand von genau neun Zehntelsekunden auf Hirscher auf Platz elf. Der Rückstand des in diesem Winter so konstanten und ansonsten routinierten Südtirolers Manfred Mölgg (17.; +1,21) schon etwas groß. Dahinter liegt der französische Titelverteidiger Jean-Baptiste Grange (+1,80) auf Rang 20. Kombi-Weltmeister Luca Aerni aus der Schweiz schwingt genauso wie DSV-Athleten Linus Straßer und Stefan Luitz außerhalb der besten 20 ab.

Mölggs Mannschaftskollege Patrick Thaler bleibt in seinem allerletzten WM-Rennen mit einem riesengroßen Rückstand von fast zweieinhalb Sekunden auf Hirscher nur noch die Rolle eines Statisten. Keine Möglichkeit auf Edelmetall hat indessen der Franzose Alexis Pinturault. Er ist im ersten Durchgang nach vielversprechenden Teilzeiten ausgeschieden; für ihn gehen eine in Einzelbewerben medaillenlose und doch enttäuschende Welttitelkämpfe zu Ende. Ob ihn die Goldene im Teambewerb tröstet?

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Offizieller FIS Zwischenstand: SKI WM 2017 Slalom der Herren in St. Moritz  

Aktueller Zwischenstand nach 30 von 100 Rennläufern

09-zwischenstand-1-sl-wm-herren-2017

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.