6 November 2021

Für Beat Feuz sind die Rennen in Wengen und Kitzbühel die Höhepunkte der Olympiasaison.

Für Beat Feuz sind die Rennen in Wengen und Kitzbühel die Höhepunkte der Olympiasaison.
Für Beat Feuz sind die Rennen in Wengen und Kitzbühel die Höhepunkte der Olympiasaison.

Schongau/Aldrans –  In drei Wochen beginnt für die Speedspezialisten der alpine Ski Weltcup Winter, so auch für den Schweizer Beat Feuz. Der Athlet, der in den letzten vier Saisonen immer die kleine Kristallkugel und die Abfahrtswertung für sich entscheiden konnte, weiß, dass alle Augen auf ihn gerichtet sein werden. Im kanadischen Lake Louise stehen zwei Abfahrten und ein Super-G auf dem Kalenderblatt. Mit der guten Vorbereitung im Sommer scheint der Eidgenosse fähig, zum fünften Mal en suite die begehrte Trophäe in die Höhe zu stemmen.

Doch Feuz winkt ab. Er will nicht vor dem Beginn der Saisons darüber sprechen. Mehr noch: Er sieht die ganze Angelegenheit als heikel an. Ganz vorsichtig betont er, dass man sich keine Schwächephasen erlauben kann und bei Rennen auf der höchsten Stufe des Podests landen muss. Ferner freut er sich, endlich wieder auf nordamerikanischen Schnee fahren zu dürfen. Im letzten Jahr machte die Corona-Pandemie den Speedspezialisten einen Strich durch die Rechnung.

Die Resultate in Lake Louise, die Feuz erzielen konnte, sind unterschiedlich. Vor zehn Jahren stieg er das dritte Mal in seiner jungen Karriere auf das Treppchen; 2017 gewann er und beim letzten Auftritt im Banff-Nationalpark wusste er als Dritter zu überzeugen. Ansonsten wurde er im Bestfall Sechster.

Der Skirennläufer hat nun drei Möglichkeiten, um sein Platzierungen in Kanada zu verbessern. Er sagte auch, dass die Olympischen Winterspiele in China nicht zu den bedeutendsten Rennen zählen. Die Ferne von zuhause, die mangelnde Skikultur und vieles mehr sorgen dafür, dass der 34-Jährige lieber bei den Klassikern wie beispielsweise in Wengen und Kitzbühel fährt. Sowohl im Berner Oberland als auch in der Gamsstadt gibt es zweimal ein Rennen. Daher ist es mehr als nur logisch, dass er diese intensiven Wochen als Höhepunkt der Saison 2021/22 bezeichnet.

Der Herren Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Der Damen Ski Weltcup Kalender der Saison 2021/22  

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: srf.ch

Verwandte Artikel:

LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker
LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker

Nachdem die Speedrennen der Damen im letzten Jahr coronabedingt nicht in Nordamerika stattfinden konnten, steht in dieser Saison der traditionelle Speddauftakt im kanadischen Lake Louise wieder auf dem Programm. Am 3., 4., und 5. Dezember 2021 kämpfen die schnellen Athletinnen, bei zwei Abfahrten und einem Super-G um Weltcuppunkte. Bereits am Dienstag findet um 20.30 Uhr… LIVE: 1. Abfahrtstraining der Damen in Lake Louise 2021, Vorbericht, Startliste und Liveticker weiterlesen

Ski Weltcup News: Wetterwarnung für den Banff National Park und Lake Louise
Ski Weltcup News: Wetterwarnung für den Banff National Park und Lake Louise

Am kommenden Wochenende stehen in Lake Louise, mit einer Doppelabfahrt und einem Super-G in Lake Louise drei Speed-Rennen auf dem Programm der Ski Weltcup Damen. Die Wetteraussichten für die Trainingstage von Dienstag bis Donnerstag sind gelinde gesagt sehr schlecht. Das Institut für Umwelt und Klimawandel Kanada hat eine Sturm- und Wetterwarnung für den Banff National… Ski Weltcup News: Wetterwarnung für den Banff National Park und Lake Louise weiterlesen

Max Franz und Co. wollen auch in Beaver Creek eine starke Mannschaftsleistung zeigen
Max Franz und Co. wollen auch in Beaver Creek eine starke Mannschaftsleistung zeigen

Beaver Creek – Nachdem der starke Schneefall in Lake Louise die Austragung einer Abfahrt und des Super-G’s unmöglich machten, steht für die Speedspezialisten im US-amerikanischen Beaver Creek ein Mammutprogramm auf der Tagesordnung. So bestreiten Matthias Mayer und Co. gleich vier Rennen. Der Kärntner weiß, dass die Einsätze auf der Raubvogelpiste wieder eine andere Sache als… Max Franz und Co. wollen auch in Beaver Creek eine starke Mannschaftsleistung zeigen weiterlesen

Nach zwei Wochen in Copper Mountain (USA) reiste Nici Schmidhofer gestern nach Lake Louise (CAN). (Foto: © ÖSV)
Nach zwei Wochen in Copper Mountain (USA) reiste Nici Schmidhofer gestern nach Lake Louise (CAN). (Foto: © ÖSV)

Die Speed-Strecke in Copper Mountain (USA) präsentierte sich in den vergangenen zwei Wochen von ihrer besten Seite und die ÖSV-Damen konnten die super Bedingungen bestens nutzen, bevor die Reise weiter Richtung Lake Louise zu den ersten Speed-Bewerben dieser Saison ging. Mit von der Partie auch die Steirerin Nici Schmidhofer, die nach ihrer schweren Knieverletzung Anfang… Ski Weltcup News: Nici Schmidhofer auf einem guten Weg weiterlesen

Marco Odermatt gewann den Super-G 2019 in Beaver Creek
Marco Odermatt gewann den Super-G 2019 in Beaver Creek

Beaver Creek – Rund um den 1. Dezember geht es in Beaver Creek mehr als nur rund. Auf der Raubvogelpiste werden gleich zwei Super-G’s und zwei Abfahrten ausgetragen. Die Speedspezialisten werden in den USA folglich mehr als nur gefordert. Normal war nur eine Abfahrt geplant, doch die zweite kommt der ersten von Lake Louise gleich.… Beat Feuz und Marco Odermatt fahren mit guten Erinnerungen nach Beaver Creek weiterlesen

Banner TV-Sport.de