Home » Alle News, Herren News, Top News

Für den Belgier Sam Maes ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei

Für den Belgier Sam Maes ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei (© Sam Maes/Facebook)

Für den Belgier Sam Maes ist die WM-Saison nach einem Kreuzbandriss vorbei (© Sam Maes/Facebook)

Reiteralm – Der 22-jährige Belgier Sam Maes, der beim Saison Opening in Sölden mit dem 18. Rang das zweitbeste Resultat seiner Karriere erzielte, verletzte sich bei einem Trainingssturz auf der Reiteralm gestern Sonntag am rechten Knie schwer. Er zog sich dabei einen Kreuzbandriss zu; das Jahr 2021 fing somit für den Angehörigen des Global Racing Teams alles andere als gut an.

Das Skitalent aus den Ardennen, das hauptsächlich in den technischen Disziplinen zum Vorschein kommt, muss somit die WM-Saison beenden und alle Träume, an den Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo teilzunehmen, begraben. Man kann davon ausgehen, dass der Belgier eine Pause von mindestens sechs bis sieben Monate einlegen muss.

Somit fällt auch ein Start bei den Riesenslaloms von Adelboden ins Wasser. Wenn man die Laufbahn des Skirennläufers ansieht, war nicht nur der letzte Auftritt auf dem Rettenbachferner vielversprechend. Sein bestes Ergebnis im Weltcup liegt etwas zurück. Im März 2019 schwang er beim Riesentorlauf von Kranjska Gora als Zwölfter ab.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: neveitalia.it & Skinews.ch 

Anmerkungen werden geschlossen.