21 November 2019

Für Franziska Gritsch wäre das Erreichen des Final-Laufs in Levi ein großer Erfolg

Für Franziska Gritsch wäre das Erreichen des Final-Laufs in Levi ein großer Erfolg
Für Franziska Gritsch wäre das Erreichen des Final-Laufs in Levi ein großer Erfolg

Levi – Oft passiert es beim Slalom in Levi, dass Athletinnen mit relativ hohen Startnummern einen guten ersten Lauf erwischen und sich im Finale noch verbessern. Auf das hofft die Tirolerin Franziska Gritsch, die nach dem siebten Platz beim Riesentorlauf in Sölden auch in Finnland für Furore sorgen möchte.

Im hohen Norden Europas trainierten die ÖSV-Athleten auf der Levi Black. So kann man sagen, dass die rot-weiß-roten Ski-Asse etwas Heimvorteil haben. Michael Matt möchte nach den letzten Trainingseinheiten im schwedischen Kabdalis eine gute Figur abgeben. Trotzdem ist er etwas vorsichtig mit Prognosen, was die Erwartungshaltung im für Levi so typischen flachen Teil betrifft. Im Steilhang geht’s recht gut für den Arlberger, der beim Slalomauftakt ein gutes Resultat erzielen möchte.

Zurück zu Gritsch. Sie startet in Levi mit einer Nummer jenseits der 60. Trotzdem möchte sie sich für das Finale der besten 30 qualifizieren und sich sukzessive verbessern. Die 22-Jährige bestreitet im hohen Norden Europas ihr 22. Weltcuprennen. An die Fehler im letzten Jahr möchte sie nicht denken. Sie mag Skandinavien, das Licht und die Atmosphäre. Bei der Ski-WM in Åre gewann die Tirolerin mit der Mannschaft die Silbermedaille; in der Kombination reichte es für Platz acht.

Bisher schaut der zwölfte Rang in der kroatischen Hauptstadt Zagreb als bestes Resultat in einem Ski Weltcup Slalom für Gritsch heraus. Die Österreicherin weiß, dass dies in Levi nur schwer erreichbar sein wird. Trotzdem möchte die 22-Jährige ihre Chance nutzen und in Finnland für eine Überraschung sorgen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.tt.com

Levi (FIN):
– Sa., 23.11.2019, 10:15/13:15 Uhr (MEZ)/11:15/14:15 Uhr (LOC): Slalom Damen (SL)
– So., 24.11.2019, 10:15/13:15 Uhr (MEZ)/11:15/14:15 Uhr (LOC): Slalom Herren (SL)

Verwandte Artikel:

Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!
Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen!

Sölden – Am Rettenbachferner beginnt der Olympiawinter 2021/22. Die alpinen Skirennläuferinnen und -läufer starten mit je einem Riesentorlauf in die neue Saison. Das erste Rennen, das im Ötztal über die Bühne geht, hat eine lange Tradition. Der frühere DSV-Athlet Felix Neureuther findet es nicht mehr zeitgemäß, so früh in den Winter zu starten. Die Corona-Pandemie… Ski Weltcup in Sölden, es ist angerichtet – Die Saison 2021/22 kann beginnen! weiterlesen

Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne
Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne

Sölden – Der österreichische Trainer Christian Mitter blickt optimistisch nach vorne. Nach zwei eher schwierigen Jahren als Damenchef will er in Sölden zeigen, dass seine Athletinnen noch mehr können. Dass er ein sehr guter und erfolgreicher Trainer ist, zeigt er beispielsweise in der Saison 2015/16, wo der Österreicher, zu jener Zeit Coach der Wikinger 19… Christian Mitter hofft auf den entscheidenden Schritt nach vorne weiterlesen

Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen
Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen

München – Der deutsche Ski Weltcup Rennläufer Josef Ferstl hat sich verletzt. Beim gestrigen Riesentorlauf-Training zog er sich einen Faszienriss im rechten Oberschenkel zu. Für den DSV-Athleten bedeutet das eine drei- bis vierwöchige Zwangspause. Aktuell lässt sich der 32-Jährige im Behandlungszimmer der Radiologie auf dem Vereinsgelände des deutschen Fußballrekordmeisters FC Bayern München behandeln. Für den… Pepi Ferstl muss nach Faszienriss im Oberschenkel Pause einlegen weiterlesen

Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))
Sofia Goggia nimmt den Riesenslalom Weltcup Auftakt in Sölden in Angriff (Foto: © Denis Dietrich (Atomic Marketing))

Sölden – Die italienische Ski Weltcup Rennläuferin Sofia Goggia feiert beim Riesentorlauf in Sölden am Samstag nach ihrer schweren Verletzung ihr Comeback. Die azurblaue Athletin, die mit dem sechsten Rang im Vorjahr gut in den WM-Winter 2020/21 gestartet war, hat sich in der warmen Jahreszeit gut von der Fraktur des seitlichen Schienbeinkopfes im rechten Kniegelenk… Sofia Goggia und Lucas Braathen feiern in Sölden ihr Comeback weiterlesen

Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22
Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22

Sölden – Nach den Ski Weltcup Damen, die bereits am Samstag ihren Auftakt Riesenslalom bestreiten, wird am Sonntag um 10.00 Uhr auch für die DSV Ski Weltcup Herren der Startschuss in die  Olympia-Saison 2021/22 fallen. Das deutsche Team wird mit drei Rennläufern beim Riesentorlauf-Opening vertreten sein. Dabei können Stefan Luitz und Alexander Schmid auf eine… Stefan Luitz startet mit vollem Einsatz, Attacke und Selbstvertrauen in die Olympiasaison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de