Home » Alle News, Herren News, Top News

Für Marc Girardelli hat Österreich kein Slalomteam mehr

Für Marc Girardelli hat Österreich kein Slalomteam mehr (Foto: Marc Giradelli privat)

Für Marc Girardelli hat Österreich kein Slalomteam mehr (Foto: Marc Giradelli privat)

Madonna di Campiglio – Harte Worte von Marc Girardelli. Einer der besten Skirennläufer der Geschichte erzählte, dass Österreich im Slalom nicht mehr existiert. Dabei erwähnte er die ernüchternden und enttäuschenden Ergebnisse, die das einstige Wunderteam in den letzten Rennen nach dem Karriereende von Marcel Hirscher gezeigt hat.

Der Luxemburger hatte in der Vergangenheit nie einen besonders guten Kontakt zu seinen früheren Landsleuten. Girardelli tut sich schwer, einen Nachfolger Hirschers zu finden. In den Speeddisziplinen ist die ÖSV-Abordnung durch Matthias Mayer, Max Franz und Vincent Kriechmayr besser aufgestellt.

In Bezug auf die Vormachtstellung von Dominik Paris und dessen fehlenden, großen -Resultaten beim Lauberhornrennen in Wengen beginnt Girardelli zu scherzen: „Wenn er mich wegen einiger Tipps anrufen würde, könnte ich helfen. Ich habe innerhalb von 24 Stunden zweimal in Wengen gewonnen!“

Im Hinblick auf den Gesamtweltcup betont der im schweizerischen St. Gallen lebende, mehrfache Gesamtweltcupsieger früherer Tage und Buchautor, dass die Favoriten Alexis Pinturault und Henrik Kristoffersen sind. Eine Außenseiterrolle kommt Kriechmayr zuteil.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: fantaski.it

Anmerkungen werden geschlossen.