Home » Alle News, Herren News, Top News

Für Marcel Hirscher zählt Stefan Brennsteiner zu den Geheimfavoriten.

Für Marcel Hirscher zählt Stefan Brennsteiner zu den Geheimfavoriten. (Foto: Stefan Brennsteiner / instagram)

Für Marcel Hirscher zählt Stefan Brennsteiner zu den Geheimfavoriten. (Foto: Stefan Brennsteiner / instagram)

Beaver Creek – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher, der nach der Absage des Riesentorlaufs in Sölden mit dem Slalom im finnischen Levi das erste Rennen für sich entschieden hat, will auch in Beaver Creek ganz oben stehen.

Für den Salzburger Doppel-Olympiasieger ist das Rennen in Beaver Creek der erste Vergleich mit der internationalen Konkurrenz. Nach einer zähen schneearmen Vorbereitung in Europa, wird man in Nordamerika mit jeder Menge Neuschnee verwöhnt.

Die Gegner des Salzburgers sind die üblichen Verdächtigen. So sieht Hirscher im Norweger Henrik Kristoffersen einen der Top-Favoriten, wenn es um die technische Rennen wie eben Slalom und Riesentorlauf geht. Aber nicht nur der Wikinger möchte dem Österreicher das Leben schwer machen, auch der Franzose Alexis Pinturault hat einen Podestplatz auf der Birds of Prey im Visier.

Einen Geheimtipp hat Hirscher auch parat. Es handelt sich hierbei um niemanden Geringen als Teamkollege Stefan Brennsteiner. Er fühlt sich auf der weißen Grundlage „Made in USA“ sichtlich wohl und konnte bereits einige sehr gute Trainingsleistungen abrufen. Wenn er diese auch im Rennen zeigt, ist ein Rang unter den Top-5 keine Utopie.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.orf.at (Auszug)

Anmerkungen werden geschlossen.