Home » Alle News, Damen News, Top News

Für Sofia Goggia und Co. geht es auf dem Stilfser Joch weiter

Für Sofia Goggia und Co. geht es auf dem Stilfser Joch weiter (Foto: © Archiv FISI/Pier Marco Tacca /Pentaphoto)

Für Sofia Goggia und Co. geht es auf dem Stilfser Joch weiter (Foto: © Archiv FISI/Pier Marco Tacca /Pentaphoto)

Stilfser Joch –  Am kommenden Montag – es ist der 27. Juli – wird Sofia Goggia genauso wie Marta Rossetti, Martina Peterlini und Lara Della Mea die Skier anschnallen und wieder auf dem Stilfser Joch trainieren. Auch die italienischen Europacup-Damen werden dabei sein. Das Trainingslager dauert bis Freitag, den 31. Juli. Goggia, ihres Zeichens 2018 Abfahrts-Olympiasiegerin wird auf dem Gletscher mit Gianluca Rulfi und Barnaba Greppi arbeiten.

Nach ein paar Tagen Erholung am sardischen Strand sind eben auch Rossetti und Peterlini im Einsatz. Zum Duo stößt auch Lara Della Mea. Die drei jungen Slalom-Damen werden fleißig im Hinblick auf die WM und Ski Weltcup Saison 2020/21 arbeiten. Irene Curtoni ergänzt das dreiköpfige Team im August. Matteo Guadagnini wird mit Davide Marchetti, Alberto Arioli, Nicola Martini und Matteo Santagostino die Mädels betreuen.

Die jungen Europacup-Athletinnen azurblauer Herkunft – das sind Giulia Albano, Ilaria Ghisalberti, Anita Gulli, Vera Tschurtschenthaler und Petra Unterholzner, aber auch Monica Zanoner und Serena Viviani hoffen zusammen mit ihren Trainern Damiano Scolari, Daniel Dorigo, Ruggero Muzzarelli, Cesare Prati, Davide Mondin, Paolo Bianchetti, Guglielmo Favre und Elias Molena auf gute Bedingungen. Somit wird wohl einer guten, wenn nicht optimalen Vorbereitung nichts im Wege stehen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: fisi.org, neveitalia.it

Anmerkungen werden geschlossen.