Home » Alle News, Damen News

Für Viktoria Rebensburg ist das Selbstvertrauen das A und O

Für Viky Rebensburg ist das Selbstvertrauen das A und O (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Für Viktoria Rebensburg ist das Selbstvertrauen das A und O (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Kreuth – Viktoria Rebensburg ist 27 Jahre jung und steckt in der Blüte ihrer Karriere. Die DSV-Athletin stand unseren Kollegen von der Münchner Abendzeitung Rede und Antwort. Im Mai hat sie mit den Vorbereitungen auf die neue Saison angefangen. Zweieinhalb Wochen Konditionstraining stehen auf dem Programm. Ihre nähere Heimat, am Tegernsee, ist wie geschaffen für Lauf-, Rad- und Bergtrainings.

Regensburg schielt schon auf den Olympiawinter. Zuerst möchte sie natürlich gut in den neuen Winter starten. Dieser fängt wie immer Ende Oktober in Sölden an.

Die derzeit erfolgreichste deutsche Skirennläuferin und Olympiasiegerin ist seit Mai auch in einem eigenen Projekt für Kinder und Familien unterwegs. Gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie der Molkerei Berchtesgadener Land möchte die Leistungssportlerin unter dem Titel „Fit & Aktiv“ die verschiedenen Aspekte sowie die Bedeutung von Gesundheit über eine mobile Erlebniswelt für die jungen Teilnehmer an Schulen und auf verschiedenen Veranstaltungen in Bayern aufzeigen und erlebbar machen.

So wie Viktoria Rebensburg als Leistungssportlerin in ihrem Trainings- und Wettkampfjahr für ihre Gesundheit sorgt, können auch Kinder durch gezielte, vielleicht auch für sie neue Verhaltensweisen während ihres Schuljahrs darauf achten, dass sie fit und aktiv bleiben: Bewegung, Ernährung, Entspannung, Vorsorge und Selbstwirksamkeit sind Erlebnis-, aber auch wichtige Präventionsbereiche, die sich in ihrem Zusammenspiel auf die Gesundheit von Kindern auswirken.

Auf die Frage, weshalb Kinder gegenwärtig nicht mehr so sportlich wie früher sind, antwortete die Skifahrerin, dass man das nicht verallgemeinern kann, jedoch aber auch, dass es mehr Freizeitmöglichkeiten gibt und unterschiedliche Medien Einzug gehalten haben.

Des Weiteren legt die Kreutherin viel Wert auf Selbstwirksamkeit. Man kann Ziele nur dann erreichen, wenn man Selbstbewusstsein hat und über die innere Ruhe verfügt. Da haben Kinder bisweilen Schwierigkeiten, und um in der Balance zu bleiben, muss man Selbstvertrauen haben. Das ist dann ein Teil der Gesundheit und des Sports. Wenn der Geist nicht hundertprozentig da ist und das Selbstvertrauen auch nicht, nutzen die beste Bewegung und die allerbeste Ernährung nichts, weiß Rebensburg.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.