2 März 2018

Geburtstagskind Marcel Hirscher will sich in Kranjska Gora selbst beschenken

Geburtstagskind Marcel Hirscher will sich in Kranjska Gora selbst beschenken
Geburtstagskind Marcel Hirscher will sich in Kranjska Gora selbst beschenken

Kranjska Gora – Der österreichische Skirennläufer Marcel Hirscher hat die Zeit nach den erfolgreichen Olympischen Spielen in PyengChang etwas genossen. Seit Mittwoch steht er wieder auf den Skiern. Nun geht es nach Slowenien; der ÖSV-Star kann bereits am Wochenende den siebten Gesamtweltcupsieg in Folge fixieren.

Auf die Frage, was die Besonderheit eines Weltcupgesamtsieg im Vergleich zu einer Olympia-Medaille ausmache, antwortete der Salzburger, dass der Gesamtweltcup für eine gesamte Saison steht und nicht die Tagesform ausschlaggebend ist.

Marcel Hirscher: „Ich hatte ein sehr ruhiges Wochenende, seit Mittwoch steht wieder Ski-Training auf dem Programm. Es ist eine Genugtuung, dass ich mich jetzt Doppel-Olympiasieger nennen darf. Aber ab jetzt habe ich wieder den Weltcup im Fokus, konzentriere mich auf die nächsten Rennen. Richtig gefeiert wird wie immer Ende März. Jetzt ist alles schön und alles klass, aber bis hierher war es ein langer Weg. Ich hoffe, ich kann jetzt beides haben: Olympia-Medaille und Gesamtweltcup.“

Hirscher, der heute 29 Jahre alt wird, will weiterhin hart arbeiten. Er kann in Kranjska Gora neben der großen Kristallkugel auch im Slalom und im Riesentorlauf die kleine Kristallkugel für sich entscheiden. Seinen größten Wunsch, eine Olympiamedaille hat er sich in der Zwischenzeit bereits erfüllt.

Vor einem Jahr erklärte der Salzburger, dass er, wenn die Motivation fehlt, nach einer erfolgreichen  Saison vielleicht aufhören könnte. Wer aber heute in die Augen des Doppel-Olympiasieger blickt weiß, dass das Feuer noch brennt.

Sollte Marcel Hirscher wirklich frühzeitig in „Rente“ gehen, wäre dies nicht nur ein Verlust für die Österreichischen Fans. Die gesamte Skiwelt würde Trauer tragen. Das Skiweltcup.TV Team verneigt sich vor Marcel Hirscher, bedankt sich für die vielen spannenden Rennen, und hofft, dass er uns die nächsten Jahre noch erhalten bleibt.

Marcel Hirscher ist einzigartig, ein Mozart auf Ski, und es wird noch viel Wasser die Salzach hinunterfließen, ehe wieder annähernd ein Skifahrer mit diesem Talent und dieser Willenskraft in Erscheinung tritt. Wir werden es wohl nicht mehr erleben!

Skiweltcup.TV gratuliert Marcel Hirsche zum „jugendlichen“ 29. Geburtstag, und hofft noch oft von seinen Erfolgen berichten zu dürfen.

 

Skiweltcup Kalender / Termine der Damen Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Skiweltcup Kalender / Termine der Herren Saison 2017/18
& Olympische Winterspiele Ski Alpin 2018

Verwandte Artikel:

Für ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher wäre die Eliminierung des Super-G’s schade
Für ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher wäre die Eliminierung des Super-G’s schade

Lake Louise – In den bevorstehenden zehn Tagen gibt es drei Super-G’s. Den Auftakt macht der heutige Bewerb in Lake Louise. Die restlichen vier Super-G’s finden – schön verteilt – in der restlichen Ski Weltcup Saison 2021/22 statt. Trotzdem ist diese Disziplin seitens der FIS wohl ein Relikt der Zeit. ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher sieht in… Ski Weltcup News: Für ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher wäre die Eliminierung des Super-G’s schade weiterlesen

ÖSV Vorschau auf die Europacup Saison 2021/22
ÖSV Vorschau auf die Europacup Saison 2021/22

Am kommenden Wochenende starten die ÖSV-Europacup-Teams in die neue Saison. Für die Damen steht in Mayrhofen/Hippach ein Heimrennen am Programm und das Herren-Team bestreitet in Zinal (SUI) zwei Super-Gs. Eine intensive Europacup Saison steht vor der Tür. Bei den Herren weißt der Kalender 35 Rennen auf, bei den Damen sind es ganze 36. Wir haben… ÖSV Vorschau auf die Europacup Saison 2021/22 weiterlesen

Ungeimpfte Franziska Gritsch reist nicht nach Killington
Ungeimpfte Franziska Gritsch reist nicht nach Killington

Killington – Wenn der Weltcupzirkus der Damen am bevorstehenden Wochenende in Killington Station macht und wir uns den ÖSV-Kader näher ansehen, so fehlt die Tirolerin Franziska Gritsch. Die 24-Jährige gab in den sozialen Medien bekannt, dass sie nicht gegen das Covid-19-Virus geimpft sei und daher nicht die weite Reise nach Übersee angetreten habe. Bei den… Ungeimpfte Franziska Gritsch reist nicht nach Killington weiterlesen

Gibt es im Ski Weltcup Winter 2021/22 keine Parallelrennen und Kombibewerbe?
Gibt es im Ski Weltcup Winter 2021/22 keine Parallelrennen und Kombibewerbe?

Der offizielle Herren Ski Weltcup Kalender 2021/22 Sonntag, 24.10.2021: Riesenslalom der Männer in Sölden (AUT) Endstand Riesenslalom Herren in Sölden Sonntag, 14.11.2021: Parallelrennen der Männer (Lech Zürs) FIS-Endstand Parallel-Rennen Lech Zürs Freitag, 26.11.2021:  ABGESAGT Abfahrt der Männer in Lake Louise (CAN) Samstag, 27.11.2021: Abfahrt der Männer in Lake Louise (CAN) Sonntag, 28.11.2021: Super-G der Männer… Der offizielle Herren Ski Weltcup Kalender 2021/22 weiterlesen

Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr gehen voller Zuversicht in die Olympiasaison (Foto: © ÖSV/Aicher)
Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr gehen voller Zuversicht in die Olympiasaison (Foto: © ÖSV/Aicher)

Lake Louise – Nach einem zweiwöchigen Trainingsaufenthalt in Copper Mountain sind die österreichischen Speedspezialisten weiter nach Lake Louise gereist. Alle möchten beim Saisonauftakt in den Rocky Mountains schon mit einem mehr als zufriedenstellenden Ergebnis zeigen, was in ihnen steckt. So gehen die beiden ÖSV Aushängeschilder Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr voller Zuversicht in die Olympiasaison.… Matthias Mayer und Vincent Kriechmayr gehen voller Zuversicht in die Olympiasaison weiterlesen

Banner TV-Sport.de