Home » Alle News, Herren News

Geografisch-sporthistorischer Exkurs: Wo liegt Val d’Isère?

Geografisch-sporthistorischer Exkurs: Wo liegt Val d’Isère?

Geografisch-sporthistorischer Exkurs: Wo liegt Val d’Isère?

Val d’Isère – Die französische Gemeinde im Département Savoie liegt in der Region Rhône-Alpes. Zusätzlich ist der Skiort in den Alpen, der auf rund 1800 Metern Seehöhe liegt, der Geburtsort der bekannten französischen Ski-Schwestern Marielle und Christine Goitschel.

Gemeinsam mit Tignes bildet Val d’Isère das Skigebiet „Espace Killy“, das den Namen des legendären Skirennläufers Jean-Claude Killy trägt. Bei den Olympischen Winterspielen im fernen Jahr 1992 wurden die Herrenrennen in Val d’Isère ausgetragen. Noch lebhaft in Erinnerung ist uns die Abfahrt, bei der der Vorarlberger Patrick Ortlieb mit der Startnummer 1 ins Rennen ging. Zahlreiche Konkurrenten bissen sich die Zähne aus, sodass am Ende Ortliebs Zeit mit der Goldmedaille belohnt wurde.

Die Ski-WM 2009 wurde auch in Val d’Isère ausgetragen. Der rund 1.700 Seelen zählende Ort Val d’Isère hält viel vom Tourismus und setzt in diesem Fall auf ein gehobenes Publikum. Sehenswert ist auch die mit 2764 Metern höchste Passstraße der Alpen. Sie verläuft seit 1937 über den Col de l’Iseran, die die Tarentaise und Maurienne verbindet. Öfters schwitzen im Sommer die weltbesten Radrennfahrer hier, falls die Streckenführung in den Kalender der Tour de France aufgenommen wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.