Home » Alle News, Herren News

Georg Streitberger hängt die Skier an den Nagel

© HEAD / Georg Streitberger hängt die Skier an den Nagel

© HEAD / Georg Streitberger hängt die Skier an den Nagel

Salzburg – Nach Klaus Kröll und Christoph Nösig beendet mit Georg Streitberger der nächste ÖSV-Skirennläufer seine Karriere. Der 35-jährige Salzburger ging in 159 Weltcuprennen an den Start. Drei davon konnte er für sich entscheiden. Auf weltmeisterlichem Niveau war der achte Platz im Super-G von Vail/Beaver Creek 2015 für Streitberger leider das Höchste der Gefühle.

Der routinierte Skirennläufer träumte von Edelmetall, doch dieser Wunsch blieb ihm verwehrt. Trotzdem schaut der Speedspezialist gerne auf seine aktive Zeit zurück, die jedoch immer wieder von Verletzungspausen unterbrochen wurde.

Beim Klassiker in Kitzbühel 2015 kam er schwer zu Sturz, musste sich unter das Messer begeben und vorzeitig die Saison abbrechen. Im Dezember 2016 betritt er mit dem Super-G von Val d’Isère seinen letzten Weltcupeinsatz. Als 43. blieb er jedoch weit hinter seinen eigentlichen Möglichkeiten und musste nach dem Rennen erneut operiert werden.

Lästige Knieprobleme ließen danach keinen weiteren Rennstart zu. So gesehen fiel ihm die Entscheidung, die Skier an den berühmten Nagel zu hängen, nicht allzu schwer. Streitberger musste sich selbst eingestehen, dass Rennfahren auf Spitzensport-Niveau einfach nicht mehr möglich ist.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: sport.orf.at

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.