23 November 2019

Gian Franco Kasper beendet seine FIS-Präsidentschaft im Mai 2020

Gian Franco Kasper beendet seine FIS-Präsidentschaft im Mai 2020
Gian Franco Kasper beendet seine FIS-Präsidentschaft im Mai 2020

Mainau – Der eidgenössische FIS-Langzeitpräsident Gian Franco Kasper beendet seine Amtszeit im Mai des kommenden Jahres. Das gab er im Rahmen einer Vorstandssitzung auf der Insel Mainau bekannt. Im fernen Jahr 1998 war der ranghohe Sportfunktionär auf Marc Hodler gefolgt.

Der Journalist Kasper war in den Jahren 1975 bis 1998 FIS-Generalsekretär. Wer die Nachfolge des mittlerweile 75-jährigen Schweizers antritt, ist noch offen. Auf alle Fälle werden wir den Namen nach dem 52. FIS-Kongress im thailändischen Pattaya wissen. Dieser findet vom 17. bis 23. Mai 2020 statt.

Kasper  war von 2000 bis 2018 Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees, seit 2018 ist er Ehrenmitglied.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: www.laola1.at, eigene Recherchen

Verwandte Artikel:

Swiss-Ski News: Justin Murisier erfolgreich am Rücken operiert
Swiss-Ski News: Justin Murisier erfolgreich am Rücken operiert

Justin Murisier wurde am Montag wegen einem Bandscheibenleiden am Rücken operiert. Die Schmerzen traten bei dem Schweizer im Trainingscamp in Chile auf und haben sich seither verschlechtert, zudem hat er das Kraftgefühl in der linken Wade verloren. Aus diesem Grund wurde er gestern operiert. In den letzten beiden Saisonen konnte der Eidgenosse mit guten Platzierungen… Swiss-Ski News: Justin Murisier erfolgreich am Rücken operiert weiterlesen

Noch zu wenig Schnee: Ist das neue Heimrennen von Beat Feuz und Dominik Paris doch in Gefahr? (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)
Noch zu wenig Schnee: Ist das neue Heimrennen von Beat Feuz und Dominik Paris doch in Gefahr? (Foto: © Matterhorn Cervino Speed Opening)

Zermatt/Cervinia – Im Unterschied zu Sölden schleicht in Zermatt/Cervinia ein Schreckgespenst umher. Da es zu wenig Schnee hat, sind die Debütrennen auf der neuen Matterhorn-Abfahrt gefährdet. Didier Défago, seines Zeichens Olympiasieger vor zwölf Jahren, hat die neue Strecke kreierte ist wie wir berichtet haben noch positiv gestimmt. . Die Worte von FIS-Speedchef Hannes Trinkl klingen… Noch zu wenig Schnee: Ist das neue Heimrennen von Beat Feuz und Dominik Paris doch in Gefahr? weiterlesen

Rainer Senoner Präsident des Saslong Classic Club und Verena Stuffer, FIS-Athletenvertreterin aus Gröden (Foto: © Saslong Classic Club)
Rainer Senoner Präsident des Saslong Classic Club und Verena Stuffer, FIS-Athletenvertreterin aus Gröden (Foto: © Saslong Classic Club)

An gleich zwei hochkarätigen Events nahmen vergangene Woche Vertreter des Grödner Weltcupkomitees teil. So ging es für die Delegation zunächst zum traditionellen Club5-Meeting nach Crans-Montana, wo in fünf Jahren die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2027 stattfinden werden. In der Tourismushochburg im Kanton Wallis wurde die Jahreshauptversammlung der prestigeträchtigsten Weltcupveranstalter abgehalten. Höhepunkt war zweifelsohne ein Treffen mit FIS-Präsident… Saslong News: Intensive Schweiz-Woche für den Saslong Classic Club weiterlesen

Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)
Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich (Foto: © skiweltcup.soelden.com)

Vom 28. bis 30. September 2022 fanden die FIS-Komiteesitzungen in Zürich (SUI) statt. Zum ersten Mal nach zwei Jahren der Covid-19-Pandemie wurden sie wieder persönlich, Auge in Auge, abgehalten. Wie üblich war der Freitag zum Abschluss der intensiven Sitzungswoche dem alpinen Weltcup gewidmet. Kalender 2022/2023 Die meisten Veranstaltungen im Kalender 2022/2023 sind gleich geblieben. Es… Ski Weltcup Saison 2022/23: Die wichtigsten Infos vom FIS Herbstmeeting in Zürich weiterlesen

Crans-Montana: Neue Zielstadions für die Ski-WM 2027 - Nachtslalom im Januar ist abgesagt
Crans-Montana: Neue Zielstadions für die Ski-WM 2027 - Nachtslalom im Januar ist abgesagt

Crans-Montana empfing am Mittwochabend ein ausserordentlich positives Signal! Die Versammlung der Delegierten der Association des Communes de Crans-Montana (ACCM) sagte klar Ja zum Verpflichtungskredit betreffend Neubau des Zielstadions im Hinblick auf die Ski-Weltmeisterschaften 2027. Der Kredit, der sich auf 14,490 Millionen Franken beläuft, wurde einstimmig gutgeheissen, was bedeutet, dass die Gemeinden von Crans-Montana, Icogne und… Crans-Montana: Neues Zielstadion für die Ski-WM 2027 – Nachtslalom im Januar ist abgesagt weiterlesen