Home » Alle News, Herren News

Gibt es in Zukunft einen Parallel-Riesentorlauf auf der Planai?

Gibt es in Zukunft einen Parallel-Riesentorlauf auf der Planai?

Gibt es in Zukunft einen Parallel-Riesentorlauf auf der Planai?

Schladming – Am gestrigen Montagabend ging in Alta Badia/Hochabtei der Parallel-Riesentorlauf mit dem Überraschungssieg des Franzosen Cyprien Sarrazin über die Bühne. Trotzdem fielen die Reaktionen unterschiedlich aus. DSV-Fuchs Felix Neureuther meinte nur, dass da zwei Wellen drin seien und es das gewesen sei.

Feller würde den Schladming-Zielhang als Alternative sehen. Und Marcel Hirscher, für den wie im Vorjahr nach dem ersten Lauf Schluss war, bringt ebenfalls die Planai ins Spiel. Hier wäre die Distanz länger, man kann drehender stecken und die Fans sind aus dem Häuschen.

Dass aber nur Riesentorläufer erfolgreich sein können, wiederlegen Carlo Janka und Kjetil Jansrud. Diese beiden Kraftpakete haben in den Speeddisziplinen nicht nur mehr Kilos auf der Waage, sondern auch mehr Erfolg als gewöhnliche Technikspezialisten.

Was ist das Wichtigste bei einem Parallelbewerb? Der Start und das Schlucken der Wellen machen zwei Drittel und somit mehr als die halbe Miete des Erfolgs aus, weiß ÖSV-Routinier Philipp Schörghofer, der gestern als Bester seines Landes als Elfter ins Ziel kam. Auch die Sprünge seien in seinen Augen nicht schlecht. Zudem glaubt auch er, dass das Flutlichtspektakel den Zuschauern gefalle.

Ein paar Athleten sagen, dass der Parallelbewerb eine eigene Disziplin ist. Feller geht weiter und sagt, dass 90 Prozent der Start über Sieg oder Niederlage entscheidet. Die fehlenden zehn Prozent sind in der letzten Welle auszumachen. Gestern kam der Tiroler zu Sturz, der Gottseidank ohne Folgen blieb.

Und Hirscher wünschte sich die eine oder andere schwierige Kurve, um seine Fähigkeiten geschickt auszuspielen. Sollte also wirklich eines Tages ein Nacht-Parallelriesenslalom in Schladming stattfinden, wissen die Veranstalter und die FIS nun, auf was man schauen muss. Die Vorschläge der Athleten sind bekannt, die Spannung bleibt garantiert nicht auf der Strecke.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.