Home » Alle News, Herren News, Top News

Gino Caviezel im Skiweltcup.TV-Interview: „Mein Bruder Mauro ist mein Vorbild!“

© Kraft Foods / Gino Caviezel im Skiweltcup.tv-Interview: „Mein Bruder Mauro ist mein Vorbild!“

© Kraft Foods / Gino Caviezel im Skiweltcup.tv-Interview: „Mein Bruder Mauro ist mein Vorbild!“

Lenzerheide – Gino Caviezel erblickte im Juni 1992 das Licht der Welt. Der eidgenössische Skirennläufer fährt in allen Disziplinen, wobei er am erfolgreichsten im Riesentorlauf und im Super-G ist. Im fernen Jahr 2013 gewann er im Rahmen der Junioren-WM im kanadischen Québec die Silbermedaille in der Kombination.

Im Interview sprach Gino über seinen Bruder und sein Idol Mauro, die Möglichkeit des sich Steigerns, sein potentielles Lieblingstier und vieles mehr.

skiweltcup.tv: „Gino, Hand auf’s Herz: Aus welchem Grund ist dein um vier Jahre älterer Bruder Mauro schuld daran, dass du auch eine Karriere als Skirennläufer eingeschlagen hast, und ist im Umkehrschluss, unabhängig von deiner Antwort, dein Bruder in sämtlichen Lebenslagen ein Vorbild, Mentor und Freund für dich?“

Gino Caviezel: „Mauro hat sicher einen wesentlichen Anteil daran; er war und ist immer noch mein Vorbild. Ich wollte immer das Gleiche wie mein ‚großer‘ Bruder machen. Aus diesem Grund stand ich auch mit eineinhalb Jahren erstmals auf den Skiern.

Wir unterstützen uns so oft wie möglich und versuchen uns gegenseitig zu pushen!“

skiweltcup.tv: „Trotzdem oder gerade deswegen ist der Fakt, dass ein Bruder der gleichen Leidenschaft nachgeht, eine Beziehung der großen Gefühle. Geschwister hassen und lieben sich, vertrauen einander blind und sind im nächsten Moment größte Rivalen. Kannst du diesen leicht psychologisch angehauchten Denkweisen etwas Positives abgewinnen, wenn du an Mauro denkst?“

Gino Caviezel: „Ja, klar, seitdem ich FIS-Rennen fahre, wurden wir plötzlich auch Konkurrenten, doch dies stärkte unsere Bruderschaft nur noch mehr. Wenn einer schneller ist als ich, dann hoffe ich, dass es mein Bruder ist.“

© Kraft Foods / Gino Caviezel

© Kraft Foods / Gino Caviezel

skiweltcup.tv: „Dein bestes Weltcupresultat ist der achte Rang, erzielt im Riesentorlauf von Kranjska Gora am 14. März 2015. Was muss alles für dich passen, damit du dieses zufriedenstellende Ergebnis toppen kannst und schon im bevorstehenden WM-Winter den Top-5 schnuppern und idealerweise am Podest der besten Drei kratzen kannst?“

Gino Caviezel: „Es ist sicher wichtig, dass ich konstanter werde. In der letzten Saison erlebte ich klar zu viele Ausfälle. Wenn ich das gewisse Risiko ein bisschen minimiere und trotzdem den Speed behalten kann, dann glaube ich, dass ein Top-Resultat sicher möglich ist.“

skiweltcup.tv: „Corinne Suter hat einmal in einem FIS-Interview gesagt, dass sie Katzen über alles liebe. Gibt es auch ein Tier, welches dir gefällt oder du sogar zuhause hast? Und wenn du dir die Charakterzüge näher betrachtest, gibt es Parallelen zu dir?“

Gino Caviezel: „Die Bezeichnung Lieblingstier wäre hier übertrieben; doch Pferde mit ihrer Ausstrahlung, Kraft, Dynamik und Schnelligkeit imponieren mir. Außerdem sind es sehr stolze Tiere.“

skiweltcup.tv: „Gibt es am Abschluss dieses kleinen Interviews auch ein Lebensmotto von dir, von dem du sagst, dass es wie maßgeschneidert zu dir passt und dass du auch im Leben abseits der Piste dir immer vor Augen hältst? Wenn ja, wie lautet es, und wer hat es dir mit auf den Weg gegeben? Würdest du es, da es sicher zeitlos ist, auch der zukünftigen Generation ans Herz legen?“

Gino Caviezel: „‚Mit Freude etwas erreichen!‘ Für mich ist es das Wichtigste, an eine Sache heranzugehen. Dann kann ich 100 % von meinen Leistungskapazitäten abrufen.“

Bericht und Interview für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

© Kraft Foods / Gino Caviezel

© Kraft Foods / Gino Caviezel

 

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.