10 März 2020

Giuliano Razzoli fordert Rennen in Kranjska Gora abzusagen

Giuliano Razzoli fordert Rennen in Kranjska Gora abzusagen. (Foto: Gio Auletta, Pentaphoto)
Giuliano Razzoli fordert Rennen in Kranjska Gora abzusagen. (Foto: Gio Auletta, Pentaphoto)

Für die italienischen Technik-Herren ist die Ski Weltcup Saison 2019/20 vorzeitig beendet. Nun hat sich Olympiasieger Giuliano Razzoli über Instagram zu Wort gemeldet. Er kann nicht verstehen warum die FIS an dem Weltcup-Wochenende in Kranjska Gora festhält.

Giuliano Razzoli: „Die Saison geht hier für mich zu Ende. Die FISI hat uns gerade informiert, dass unser Team nicht in Kranjska Gora an den Start gehen wird. Dies ist eine richtige und verantwortungsvolle Entscheidung. Es macht mich natürlich traurig, die Saison so zu beenden, aber ich stimme der Entscheidung der Regierung zu.

Jetzt ist die Zeit, in der wir alle unsere persönlichen Interessen zum Wohle der Gemeinschaft so weit wie möglich hinten anstellen. Ich bin sehr überrascht über die Entscheidung der FIS, das Kranjska Gora Wochenende im Kalender zu belassen. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen ihre Meinung noch ändern können, denn der Sport muss zu diesem Zeitpunktpunkt einfach aufhören. Jetzt ist es wichtig dass wir unsere Krankenschwestern, Ärzte und Spezialisten anfeuern.“

In die gleiche Kerbe schlägt sein Teamkollege Luca DeAliprandini: „Die Entscheidung unseres Verbands ist die richtige. Auf der anderen Seite verstehe ich nicht, warum die FIS nicht alles stoppt, bevor es zu spät ist. Es macht einfach keinen Sinn. Wir allen fliegen quer durch Europa und können infiziert sein, nicht nur wir Italiener.“

Aber auch der Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen, schlägt sich auf die Seite der Italiener: „Die Ski Weltcup Rennen ohne die Italiener sind nicht dasselbe. Ob Norweger, Schweden, Österreicher, Schweizer, Franzosen, Deutsche … wir haben alle die gleichen Chancen wie die Italiener, das Virus nach Slowenien zu bringen. Wo ist die FIS und wo sind die Verbände, wenn wichtige Entscheidungen zu treffen sind?“

Verwandte Artikel:

LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)
LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr (Foto: © SkiWorldCup Kronplatz)

Kronplatz – Nun steht der Riesentorlauf der Damen auf dem Kronplatz auf dem Programm. Sara Hector, und das darf man schon als kleine Überraschung ansehen, führt in der Disziplinenwertung. Die kecke Schwedin fährt den etablierten Konkurrentinnen auf und davon und möchte dann auch bei den Olympischen Winterspielen in Peking auftrumpfen. Aber vorher will sie auch… LIVE: Ski Weltcup Riesenslalom der Damen auf dem Kronplatz – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 10.30 Uhr/13.30 Uhr weiterlesen

LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr
LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 - Vorbericht, Startliste und Liveticker - Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr

Schladming – Der letzte Slalom der Herren vor den Olympischen Winterspielen in Peking findet in Schladming statt. Angesichts der Tatsache, dass in dieser Weltcupsaison alles möglich ist, können wir uns auf ein actionreiches „Nightrace“ auf der Planai einstellen. Der erste Lauf beginnt um 17.45 Uhr (MEZ); das Finale geht ab 20.45 Uhr (MEZ) über die… LIVE: Ski Weltcup Slalom der Herren in Schladming 2022 – Vorbericht, Startliste und Liveticker – Startzeiten: 17.45 Uhr / 20.45 Uhr weiterlesen

Sara Hector stand bei den letzten vier Riesenslaloms im Weltcup jeweils auf dem Podium (2. Siege)
Sara Hector stand bei den letzten vier Riesenslaloms im Weltcup jeweils auf dem Podium (2. Siege)

Sara Hector: Die Schwedin stand bei den letzten vier Riesenslaloms im Weltcup jeweils auf dem Podium: Zweite in Courchevel (21. Dezember), Erste in Courchevel (22. Dezember), Dritte in Lienz (28. Dezember) und Erste in Kranjska Gora (8. Januar). Die Schwedin hatte bei ihren ersten 74 Weltcup-Teilnahmen drei Podiumsplätze gesammelt. Die einzige Schwedin, die zwei Weltcupsiege… Ski Weltcup News: Was Sie über den Riesentorlauf auf dem Kronplatz wissen sollten weiterlesen

Henrik Kristoffersen hat bereits vier Weltcup-Slalomsiege in Schladming errungen (2014, 2016, 2017, 2020)
Henrik Kristoffersen hat bereits vier Weltcup-Slalomsiege in Schladming errungen (2014, 2016, 2017, 2020)

Clément Noël: Der Franzose Clément Noël (9) ist neben Jean Noël Augert (13) und Patrick Russel (9) einer von drei Franzosen, die mindestens neun Slalomrennen im Weltcup gewonnen haben. Noël hat seit Anfang 2019 alle seine 16 Weltcup-Slalom-Podestplätze erreicht. In diesem Zeitraum hat kein anderer männlicher Skifahrer mehr als 10 Slalom-Podestplätze im Weltcup erreicht. Im… Ski Weltcup News: Was Sie über den Ski Weltcup Nachtslalom der Herren in Schladming wissen sollten. weiterlesen

Nicht nur Lara Gut-Behrami fehlt beim Ski Weltcup Riesenslalom am Kronplatz
Nicht nur Lara Gut-Behrami fehlt beim Ski Weltcup Riesenslalom am Kronplatz

Kronplatz – Wenn morgen auf der Erta-Piste am Kronplatz der letzte Riesentorlauf der Damen vor den Olympischen Winterspielen über die Bühne geht, wird die Schweizerin Lara Gut-Behrami fehlen. Die Eidgenossin hat sich entschieden, dieses Rennen auszulassen und am Wochenende nicht in Garmisch-Partenkirchen an den Start zu gehen. In Bayern finden eine Abfahrt und ein Super-G… Nicht nur Lara Gut-Behrami fehlt beim Ski Weltcup Riesenslalom am Kronplatz weiterlesen