25 Januar 2019

Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen

Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen
Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen

Alexander Koell hat sich bei der Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel schwere Prellungen zugezogen. Er war die gesamte Zeit bei Bewusstsein. Nach der Ausfahrt aus der Traverse wurde der Schwede ausgehoben, wirbelte durch die Luft und landete extrem hart auf der eisigen Rennpiste. Der 28-Jährige aus Österreich stammende Rennläufer, der für das drei Kronen Team an den Start geht, wurde unverzüglich von Rettungssanitäter auf der Strecke versorgt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus abtransportiert.

Die Untersuchungen in der Uni-Klinik Innsbruck zeigten, dass sich Alexander Koell schwere Prellungen zugezogen hat, ansonsten aber Glück hatte. Laut ORF soll er jedoch die Nacht zur Beobachtung in der Klinik bleiben.

Sein Teamkollege Felix Monsén hatte sich bereits am Dienstag beim 1. Abfahrtstraining auf der Streif eine Handverletzung zugezogen und musste am Freitag auf einen Start verzichten.

Verwandte Artikel:

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison
Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison

Oberhofen am Thunersee – Der internationale Skiverband FIS hat die Termine für die bevorstehende Skieuropacupsaison 2021/22 bekanntgegeben. Die Herren bestreiten 38 Rennen. Zehn Slaloms und zehn Riesentorläufen stehen neun Abfahrten und neun Super-G’s gegenüber. Zwischen Zinal, Spindlermühle, Obereggen und Kvitfjell reisen die Männer viel umher. Das Finale geht in Soldeu, gelegen im pyrenäischen Zwergstaat Andorra… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Herren in der Saison 2021/22 weiterlesen

Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start
Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start

Bozen/Trient – Der Skieuropacupwinter 2021/22 steht vor der Türe. In der Region Trentino-Südtirol sind die Ski-Asse gleich viermal im Einsatz. In Andalo wird sowohl am 11. als auch am 12. Dezember ein Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Ein paar Tage später, am 15. und 16. Dezember, bestreiten die Frauen im Ahrntal zwei Slaloms. Kurz vor Weihnachten… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Damen in der Saison 2021/22 weiterlesen

Marco Schwarz will auch im Olympiawinter 2021/22 Großes erreichen
Marco Schwarz will auch im Olympiawinter 2021/22 Großes erreichen

Pitztal – Der österreichische Skirennläufer Marco Schwarz hat im letzten Winter viel erreicht. Neben der WM-Kombi-Goldmedaille gewann er auch die kleine Slalom-Kristallkugel. Es ist klar, dass der Kärntner 40 Tage vor dem Beginn der bevorstehenden Saison hungrig ist und mehr Erfolge einheimsen will. Bereits beim Auftaktrennen in Sölden will der 25-Jährige zeigen, was in ihm… Marco Schwarz will auch im Olympiawinter 2021/22 Großes erreichen weiterlesen

Schwerer Sturz von Matthieu Bailet beim Training in Zermatt.
Schwerer Sturz von Matthieu Bailet beim Training in Zermatt.

Zermatt – Auch im französischen Abfahrtsteam der Herren war einmal mehr die Verletzungshexe zu Besuch. Wenige Wochen vor dem Start in die Ski Weltcup Saison stürzte Matthieu Bailet beim Abfahrtstraining im schweizerischen Zermatt, dabei zog er sich einen Bruch des rechten Unterarm zu. Laut französischen Skiverbandes wurde der 25-Jährige zur Operation nach Nizza überstellt, und… Schwerer Sturz von Matthieu Bailet beim Training in Zermatt. weiterlesen

Banner TV-Sport.de