Home » Alle News, Herren News, Top News

Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen

Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen

Glück im Unglück: Alexander Koell übersteht Horrorsturz mit Prellungen

Alexander Koell hat sich bei der Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel schwere Prellungen zugezogen. Er war die gesamte Zeit bei Bewusstsein. Nach der Ausfahrt aus der Traverse wurde der Schwede ausgehoben, wirbelte durch die Luft und landete extrem hart auf der eisigen Rennpiste. Der 28-Jährige aus Österreich stammende Rennläufer, der für das drei Kronen Team an den Start geht, wurde unverzüglich von Rettungssanitäter auf der Strecke versorgt und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus abtransportiert.

Die Untersuchungen in der Uni-Klinik Innsbruck zeigten, dass sich Alexander Koell schwere Prellungen zugezogen hat, ansonsten aber Glück hatte. Laut ORF soll er jedoch die Nacht zur Beobachtung in der Klinik bleiben.

Sein Teamkollege Felix Monsén hatte sich bereits am Dienstag beim 1. Abfahrtstraining auf der Streif eine Handverletzung zugezogen und musste am Freitag auf einen Start verzichten.

Anmerkungen werden geschlossen.