Home » Alle News, Herren News

Glück im Unglück für Roberto Nani

© Gerwig Löffelholz / Roberto Nani

© Gerwig Löffelholz / Roberto Nani

Zermatt – Der italienische Riesentorlaufspezialist Roberto Nani kam gestern beim Training in Zermatt zu Sturz. Er zog sich einige Prellungen am Knöchel und der Hüfte zu. Zum Glück ist es nichts Schlimmes. Nani legt sich Eis auf die lädierten Stellen und hofft, dass mit Anti-Entzündungsmittel alles vorbeigeht. In den nächsten drei Tagen ist er zum Rasten verurteilt.

Auch wenn er etwas humpelt, spricht der Italiener davon, dass das (von ihm vorzeitig beendete) Training auf dem Gletscher gut verlaufen und er erfreut über das neue Team sei. Die Einheiten verliefen alle positiv, das Gefühl stimme und die erneuerte Mannschaft strahle Enthusiasmus aus. Das ist wichtig, um den richtigen Weg weiterhin einzuschlagen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: raceskimagazine.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.