Home » Alle News, Damen News, Top News

Goggia führt nach WM-Kombiabfahrt – Michelle Gisin und Wendy Holdener greifen nach Gold

Goggia führt nach WM-Kombiabfahrt - Michelle Gisin und Wendy Holdener greifen nach Gold

Goggia führt nach WM-Kombiabfahrt – Michelle Gisin und Wendy Holdener greifen nach Gold

St. Moritz – Am heutigen Freitag werden in der Kombination der Damen die Medaillen vergeben. Nach der Abfahrt führt die Italienerin Sofia Goggia in einer Zeit von 1.16,90 Minuten. Auf Platz zwei liegt Ilka Štuhec aus Slowenien, die in den Probeläufen immer die Schnellste war. Dritte ist die angeschlagene Lara Gut (+0,43) aus der Schweiz. Die Startliste und den Liveticker für den WM-Kombi-Slalom finden sie in der Navigationsleiste oben.

Auch der vierte Zwischenrang geht an die eidgenössische Delegation. Michelle Gisins Rückstand auf Goggia beträgt 0,57 Sekunden. Dahinter lauern zwei US-Ladies, nämlich Laurenne Ross (+0,67) und Lindsey Vonn (+0,85). Eine gute Abfahrt zeigt die Swiss-Ski-Athletin und Torlaufspezialistin Wendy Holdener (+0,94), die auf Platz sieben fährt. Die Französin Anne-Sophie Barthet (+1,22) schwingt auf Position acht ab. Die besten Zehn der Kombi-Abfahrt werden von Ragnhild Mowinckel aus Norwegen und der azurblauen Starterin Elena Curtoni (+je 1,32) vervollständigt.

Offizieller FIS Zwischenstand: Alpine WM-Kombination Abfahrt in St. Moritz

Die Österreicherin Michaela Kirchgasser liegt mit einer Hundertstelsekunde Rückstand auf das Duo Mowinckel/Curtoni auf Platz elf. Die Schweizerin Denise Feierabend (+1,48) klassiert sich auf Position 13 und liegt einen Platz und in der Summe nur sieben Hundertstelsekunden vor der ÖSV-Dame Christine Scheyer. Rosina Schneeberger (+2,01), ebenfalls eine junge Athletin aus dem rot-weiß-roten Team, schwingt als 18. ab. Tina Weirather aus Liechtenstein hat auf einen Start verzichtet.

Ein paar Details zur Abfahrt: Der Start wurde zum Super-G-Start verlegt. FIS-Rennsportchef Atle Skaardal entschied sich für die Verkürzung, da man während des Rennens mit einer Wetterverschlechterung rechnen muss. Das kann als ein Vorteil für die Technikerinnen angesehen werden. Ein weiterer Vorteil ist auch auf den ersten 20 Fahrsekunden der anspruchsvollen Abfahrt zu erkennen.

Zum Slalom, der um 13 Uhr beginnt. Gisin, Holdener, Barthet, Kirchgasser und Štuhec können als Favoritinnen wohl die Medaillen unter sich ausmachen. Außenseiterinnen auf weltmeisterliches Edelmetall sind Goggia und Gut.

Offizieller FIS Zwischenstand: Alpine WM-Kombination Abfahrt in St. Moritz

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

09-zwischenstand-wm-kombi-2017-damen

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.