Home » Alle News, Damen News

Görgl bei Superkombi in Aare am Podest

Maria Riesch, die Führende im Gesamtweltcup, hat sich den Sieg bei der Superkombi im schwedischen Aare gesichert. Rang zwei ging an Tina Maze (SLO), Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl wurde Dritte.                      

„Ich bin einen guten Super-G gefahren und konnte eine schnelle Linie finden. Zwar hatte ich einige kleine Fehler, trotzdem bin ich ganz zufrieden damit. Im Slalom habe ich mir heute leichter getan als bei der WM. Es war ein bisschen flacher, deshalb bin ich oben gut in Rhythmus gekommen. Das war sicher einer meiner besseren Slalomläufe“, war Elisabeth Görgl nach dem Slalom sehr zufrieden.                   

„Ich bin in Are nun zum vierten Mal Dritte. Wenn ich die sehr schnell ändernden Bedingungen bei der Abfahrt und im Super-G unter Kontrolle habe, könne es auch für weiter oben reichen“, so Görgl weiter.              

Mit Michaela Kirchgasser (5., zweitbeste Slalomzeit), Nicole Hosp (7.) und Weltmeisterin Anna Fenninger (9.) landeten drei weitere ÖSV-Läuferinnen in den Top-Ten der Superkombi.                    

In der Superkombi-Weltcupwertung liegt Elisabeth Görgl vor dem letzten Bewerb in Tarvis (ITA) nur fünf Punkte hinter der Führenden Maria Riesch (145 Punkte) auf Rang zwei.                 

„Ich muss sagen, Lizz ist einen sensationellen Slalom gefahren. Anna wollte es heute mit der Brechstange; ihr ist es leider nicht aufgegangen. Auch das Ergebnis von Michaela Kirchgasser ist sehr beachtlich. In der Super Kombination vor Lindsey Vonn zu sein spricht für eine gute Leistung“, zeigte sich Damencheftrainer Herbert Mandl mit der mannschaftlichen Leistung der ÖSV Damen zufrieden.                   

Super Kombination mit anderen Voraussetzungen als im Training                

Für Überraschung bereits vor dem Rennen sorgte in Are am Freitag die radikale Temperaturumstellung. Mussten die Athletinnen während der beiden Abfahrtstrainings noch mit 20 Minusgraden und darunter kämpfen, kletterte das Thermometer auf plus zehn Grad am Berg. Läuferinnen und Serviceleute waren neben den ohnedies schwierigen Verhältnissen durch die völlig veränderten Bedingungen zusätzlich gefordert.

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.