Home » Herren News, Top News

Gröden-Sieger Erik Guay hat beim Abschlusstraining in Wengen die Nase vorne

© saslong.org  /  Erik Guay (CAN)

© saslong.org / Erik Guay (CAN)

Wengen – Heute wurde in Wengen das zweite Training zur Abfahrt am Samstag ausgetragen. Dabei setzte der Kanadier Erik Guay die Bestzeit in den Schnee. Mit einer Zeit von 2.36,14 Minuten schwang er als Schnellster ab. Der Sieger der Gröden-Abfahrt 2013 war dabei schneller als der junge Österreicher Matthias Mayer (+0,13) und der Norweger Kjetil Jansrud (+0,31).

Matthias Mayer: „Der Aufwärtstrend ist ganz klar da. Es passt natürlich ganz gut wenn im Januar, genau richtig zu den Klassikern, die Formkurve nach oben zeigt.“

Vierter wurde Hannes Reichelt, ebenfalls aus Österreich. Er hatte schon etwas mehr als vier Zehntelsekunden auf Guay Rückstand. Auf Platz fünf finden wir sehr zur Freude der Schweizer Anhänger Patrick Küng (+0,64). Werner Heel aus Südtirol, Schnellster im ersten Training gestern, kam indessen mit 86 Hundertstelsekunden Rückstand auf Guay auf den sechsten Rang.

Hannes Reichelt: „Es ist ein gutes Gefühl wenn man hier zweimal in Serie auf dem „Stockerl“ gestanden ist. Da kommt man immer wieder gerne hierher.“

Offizieller FIS Endstand: 3. Abfahrtstraining der Herren in Wengen

Der Franzose Adrien Théaux war exakt um eine Hundertstelsekunde langsamer als Heel und kam daher auf Position sieben.  Max Franz, wie der zweitplatzierte Mayer ein aufstrebender Kärntner im Dienst des ÖSV, reihte sich mit 99 Hundertstelsekunden Rückstand auf Platz acht ein. Die Top-10 wurden von den routinierten Läufern Aksel Lund Svindal (NOR; +1,13) Bode Miller (USA; +1,67) abgerundet.

Wie bereits am Vortag, zeigte Rok Perko ein sehr ansprechende Leistung. Nach Platz 13 am Mittwoch, beendete der Slowene das Abschlusstraining auf dem 11. Rang. Dreizehnter, auch zur Freude seiner Schlachtenbummler, wurde der Bündner Carlo Janka. Er preschte noch mit der hohen Nummer 39 nach vorne.

Der ebenfalls routinierte Eidgenosse Didier Défago (+2,53) klassierte sich auf Rang 15 und war zwei Zehntelsekunden schneller als Joachim Puchner aus Österreich, der mit Platz 16 zufrieden sein musste.  Hinter Puchner klassierte sich Vorjahressieger Christof Innerhofer (+ 2.86) aus Gais, der bis zur Wasserstation noch mit klarer Bestzeit in Führung lag. Danach nahm der Südtiroler Gas raus und war dabei noch schneller als die beiden Österreicher Romed Baumann (+ 2.89) und Klaus Kröll (+ 2.94).

Als Bester des DSV-Teams kam Tobias Stecher mit der Nummer 35 auf den 27. Endrang. Sein Rückstand von 3,11 Sekunden ist schon groß.  Er war jedoch schneller als der amtierende Abfahrts-Vizeweltmeister aus dem Ultental. Dominik Paris kämpft langsam wieder um seine Form, nachdem er ja durch einen Muskelriss beide Heimrennen in Gröden und Bormio auslassen musste. Der gestrige Zweite, Peter Fill, startete gar nicht zum zweiten Zeitlauf.

Offizieller FIS Endstand: 3. Abfahrtstraining der Herren in Wengen 

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2013 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.