25 Juni 2019

Gröden und Alta Badia beglückwünschen die Olympia-Orte von 2026

Andy Varallo und Rainer Senoner beglückwünschen die Olympia-Orte von 2026 (Foto: © Saslong.org)
Andy Varallo und Rainer Senoner beglückwünschen die Olympia-Orte von 2026 (Foto: © Saslong.org)

St. Christina/Alta Badia, 25. Juni 2019 – Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat am Montagabend die Olympischen Winterspiele 2026 an Mailand und Cortina vergeben. Damit steht fest, dass Antholz Co-Ausrichter sein wird und die Spiele mit den fünf Ringen somit zum Teil auch in Südtirol stattfinden werden. Darüber zeigen sich die Weltcupveranstalter von Gröden und Alta Badia hoch erfreut.

„Wir möchten dem Nationalen Olympischen Komitee um Präsident Giovanni Malagò, dem italienischen Wintersportverband FISI um Präsident Flavio Roda und natürlich Landeshauptmann Arno Kompatscher zu diesem grandiosen Erfolg gratulieren. Sie haben es geschafft einen starken Mitkonkurrenten wie Schweden zu übertrumpfen und die Winterspiele 20 Jahre nach Turin 2006 wieder nach Italien zu bringen. Das war eine absolute Meisterleistung“, sind Rainer Senoner und Andy Varallo, OK-Chefs der Weltcuprennen Ski Alpin von Gröden und Alta Badia, überzeugt.

Olympische Spiele seien an und für sich schon etwas ganz Besonderes. „Wenn sie dann aber nur wenige Kilometer von zu Hause stattfinden, dann ist das wohl für jeden sportbegeisterten Menschen in Südtiroleinzigartig. Besonders freuen wir uns darüber, dass wir spannende Skirennen bei unseren Freunden in Cortina miterleben dürfen und dass Südtirol die Biathlonwettkämpfe ausrichten darf. Antholz ist der Hotspot dieser Sportart schlechthin und Olympia ist sicherlich der Lohn für die herausragende Arbeit, die die Antholzer in den vergangenen Jahrzehntengeleistet haben“, erklären Senoner und Varallo abschließend.

Quelle:  www.Saslong.org

Verwandte Artikel:

Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)
Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit (Foto: © FISI/ Pentaphoto/ Alessandro Trovati)

Oberhofen am Thunersee – Der Internationale Weltskiverband (FIS) hat die Austragung von je 37 Ski Weltcup Einsätzen pro Geschlecht im kommenden Winter bestätigt. Das erste Rennen beginnt am 23. Oktober. Die Damen eröffnen die bevorstehende Saison in Sölden mit einem Riesentorlauf, am Folgetag carven die Herren am Rettenbachferner zu Tal. Insgesamt werden wir, wenn das… Der offizielle Ski Weltcup Kalender 2021/22 besticht durch seine Ausgeglichenheit weiterlesen

Volles Haus beim Saison Opening in Sölden?
Volles Haus beim Saison Opening in Sölden?

Sölden – In fünf Wochen ertönt am Rettenbachferner hoch ober Sölden der Startschuss für die Olympiasaison 2021/22. Sowohl die Frauen als auch die Herren bestreiten im Ötztal einen Riesentorlauf. Eine große Party gibt es für die Fans noch nicht, aber man möchte langsam, aber sicher in die Normalität zurückkehren. Im vergangenen Winter gab es vor… Volles Haus beim Saison Opening in Sölden? weiterlesen

Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)
Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie (Foto: © Alice Robinson / Instagram)

Fuschl am See – Die neuseeländische Ski Weltcup Rennläuferin Alice Robinson berichtet auf ihrem Instagram-Account, dass ihr Kindheitstraum wahr geworden ist. Sie ist aufgeregt, aber auch dankbar, als sie die Partnerschaft mit dem österreichischen Energydrinkherstellers Red Bull erwähnt. Der rote Stier auf dem Helm soll der jungen Athletin im Olympiawinter 2021/22 Flügel verleihen. Überdies will… Alice Robinson ist das jüngste Mitglied der Red Bull-Familie weiterlesen

Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison
Die Super-G Rennen der Herren in Wengen sind einer der Höhepunkte der kommenden Europacupsaison

Oberhofen am Thunersee – Der internationale Skiverband FIS hat die Termine für die bevorstehende Skieuropacupsaison 2021/22 bekanntgegeben. Die Herren bestreiten 38 Rennen. Zehn Slaloms und zehn Riesentorläufen stehen neun Abfahrten und neun Super-G’s gegenüber. Zwischen Zinal, Spindlermühle, Obereggen und Kvitfjell reisen die Männer viel umher. Das Finale geht in Soldeu, gelegen im pyrenäischen Zwergstaat Andorra… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Herren in der Saison 2021/22 weiterlesen

Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start
Die Europacup-Damen sind in der Saison 2021/22 auch in Maribor am Start

Bozen/Trient – Der Skieuropacupwinter 2021/22 steht vor der Türe. In der Region Trentino-Südtirol sind die Ski-Asse gleich viermal im Einsatz. In Andalo wird sowohl am 11. als auch am 12. Dezember ein Riesentorlauf der Damen ausgetragen. Ein paar Tage später, am 15. und 16. Dezember, bestreiten die Frauen im Ahrntal zwei Slaloms. Kurz vor Weihnachten… Die offiziellen Termine für den Europacupkalender der Damen in der Saison 2021/22 weiterlesen

Banner TV-Sport.de