Home » Alle News, Herren News

Hahenkamm 2014: Im Gespräch mit Hannes Trinkl, zukünftiger FIS Renndirektor für die Herren Speed-Rennen.

© hahnenkamm.com / FIS Speed Renndirektor Hannes Trinkl

© hahnenkamm.com / FIS Speed Renndirektor Hannes Trinkl

Hannes, Sie waren immer schon ein Förderer des Nachwuchses  – Wie kommt es zu dem Wechsel zu den „Großen“?

Das bin ich immer noch! Das war eigentlich so nicht geplant, aber Günter Hujara hört auf und dessen Nachfolger Markus Waldner hat mich gefragt, ob ich mir das vorstellen könnte. Er hat vorgeschlagen, dass wir uns einmal zusammensetzen und unsere Vorstellungen von diesem Job austauschen. Bald waren wir einer Meinung und jetzt freue ich mich schon darauf.

Dieser Job wird dann auch mit mehr Herumreisen verbunden sein, wie lässt sich das mit der Familie vereinbaren?

Im Winter auf alle Fälle, da bin ich bei allen Speed-Bewerben dabei. Die Kinder sind Gott sei Dank schon groß und vor meiner Einwilligung habe ich mit ihnen und mit meiner Frau gesprochen, ob sie einverstanden sind. Die Mädchen sind schon 18 und 23 und es stört sie nicht, wenn ich nicht jeden Tag da bin. Und als ich meinem 16-jährigen Sohn von diesem Angebot erzählt habe, hat er sofort erwidert: ‚Das musst du machen! Den Job würden sicher viele andere auch gerne haben und du hast die Chance dazu‘.

Welche genaueren Aufgaben beinhaltet FIS-Renndirektor für die Herren Speed-Bewerbe?

Alles das, was Helmut Schmalzl jetzt macht und auch den Sport allgemein weiterbringen. Das ist eine ganz wichtige Aufgabe, damit nicht nur in Österreich, Schweiz und Italien und in den Alpenländern die Menschen zusehen, sondern Skifahren soll wieder ein international geachteter Sport werden. Das jetzige Team hat schon gute Arbeit geleistet, nun heißt es diese fortzusetzen und weiterzuentwickeln und mit den Veranstaltern gut zusammenzuarbeiten.

Welche Bedeutung haben die Hahnenkamm-Rennen für Sie?

Die Hahnenkamm-Rennen sind die wichtigsten Rennen, für Sportler mindestens so hoch einzuschätzen wie Olympia oder eine Weltmeisterschaft. In Kitzbühel nicht zu gewinnen ‚wurmt‘ mehr als bei allen anderen Rennen. Es sind perfekt organisierte, höchstprofessionelle Rennen – heute war ich auf der Piste und wenn der Wettergott nur etwas Einsehen hat, dann ist es wie immer perfekt. Es wurde alles getan was getan werden kann – jetzt hängt es nur mehr vom Wetter ab.

Wie war es für Sie nach Karriereende, als Sie das erste Mal als Zuschauer auf der Streif waren?

Ich bin heruntergerutscht und hab mir gedacht: ‚Gott sei Dank muss ich da nicht mehr runterfahren‘. Mann steht dann zwar schon auf der Strecke und es juckt, aber man weiß genau, dass man ohne gute Vorbereitung hier runter nicht überlebt. Wenn man keinen Respekt vor der Strecke hat, wird man nicht herunterkommen. Die Streif hat alles, was ein Abfahrer haben will: Überwindung, schöne Sprünge, schöne Kurven, also ein wunderschönes Gelände für eine Abfahrt.

Letzte Frage: Ein Tipp, wer gewinnt die Abfahrt?

Svindal und Guay darf man nicht vergessen, Reichelt fährt zurzeit sehr stark, auch Mayer ist immer stärker geworden und wird auch zu den Favoriten zählen, genauso wie Franz und der Schweizer Patrick Küng. Also wird es sicher ein spannendes Rennen werden.

Das Gespräch führte Eva Heizinger
Quelle:  www.Hahnenkamm.com 

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2013/14
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2013/14


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)151 / 187 904 08
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.