14 Januar 2021

Hahnenkamm News: Kein Slalom Doppel in Kitzbühel – Nun volle Konzentration auf das Speed-Wochenende

Kein Slalom Doppel in Kitzbühel - Nun volle Konzentration auf das Speed-Wochenende
Kein Slalom Doppel in Kitzbühel – Nun volle Konzentration auf das Speed-Wochenende

Aufgrund des bestehenden Verdachts eines Auftritts der britischen Virusmutation in der Region, werden die für 16. und 17. Jänner geplanten Slaloms von Kitzbühel nach Flachau verlegt. Das Hahnenkamm-Wochenende zwischen 22. und 24. Jänner soll wie geplant stattfinden. 

Auf Empfehlung der Österreichischen Bundesregierung und der Tiroler Landesregierung hat der Österreichische Skiverband die zwei geplanten Herren-Slaloms am 16. und 17. Jänner in Kitzbühel an die FIS zurückgegeben. Anlass ist der Verdacht des Auftritts der britischen Virusmutation in der Region. Die Landesregierung möchte flächendeckende Testungen des Bezirkes Kitzbühel durchführen, mit dem Ziel, bis zum Wochenende den Sicherheitsstatus in der Region festzustellen und somit die Hahnenkamm-Rennen – bestehend aus zwei Abfahrten und einem Super-G – am Original-Wochenende von 22. bis 24. Jänner reibungslos durchzuführen. „Die wohl abgewogene Entscheidung der Verantwortungsträger für die Gesundheit von uns allen ist demütig anzunehmen und zu akzeptieren“, sagt Michael Huber, OK-Chef der Hahnenkammrennen.

Nachdem Kitzbühel erst am Montag die abgesagten Rennen aus Wengen kurzfristig übernommen hatte, spricht Klaus Winkler, Bürgermeister der Stadt Kitzbühel, von einem „Wechselbad der Gefühle“. Nun habe die Politik eine „Hochsicherheitsentscheidung“ gefällt und eine „extreme Teststrategie im gesamten Bezirk“ beschlossen, um „allfällige Gefahrenherde eindämmen zu können“, so das Stadtoberhaupt. „Unser Fokus liegt nun darauf, dass das Speed-Wochenende von 22. bis 24. Jänner über die Bühne gehen kann. Die Entscheidung von heute haben wir zu akzeptieren und wir tragen diese Sicherheitsüberlegungen natürlich voll und ganz mit“, sagt Klaus Winkler.

„Die emotionale Enttäuschung bei uns ist groß, aber wir müssen die Emotion an dieser Stelle ausklammern und diese Situation objektiv akzeptieren“, findet Michael Huber, denn „die Gesundheit von uns allen steht im Vordergrund“. Der OK-Chef verdeutlicht noch einmal die angesprochene Situation: Im Bewusstsein, dass der Spitzensport eine besondere Stellung hat – in Tirol, in Österreich und der Skiwelt – und insbesondere die internationalen Hahnenkamm-Rennen vom Öffentlichen Interesse getragen werden, kann sich aber auch diese Traditionsveranstaltung nicht der Ausnahmesituation, in der sich derzeit alle Bürgerinnen und Bürger befinden, entziehen.

Nun werde man „voller Konzentration und voller Vorsicht“ die Präparation der Super-G- und Abfahrtsstrecke weiter vorantreiben, kündigt Michael Huber an. Die Covid-Testungen innerhalb des Organisationskomitees wurden unterdessen weiter verstärkt. Innerhalb des OKs gab es in den vergangenen Tagen stets negative Ergebnisse.

Das Programm in Kitzbühel sieht nun für 22. Jänner die Ersatz-Abfahrt für Wengen, für 23. Jänner die Hahnenkamm-Abfahrt und für 24. Jänner den Hahnenkamm-Super-G vor. Die beiden Slaloms finden am 16. und 17. Jänner in Flachau statt.

 

Rennprogramm Flachau

Samstag, 16. Januar 2021
Slalom Herren, 1. Durchgang, Start 09.30 Uhr
Slalom Herren, 2. Durchgang, Start 12.30 Uhr

Sonntag, 17. Januar 2021
Slalom Herren, 1. Durchgang, Start 10.30 Uhr
Slalom Herren, 2. Durchgang, Start 13.45 Uhr

 

Quelle: Hahnenkamm.com

Verwandte Artikel:

FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)
FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN)

Wir möchten Sie darüber informieren, dass im Rahmen der standardmäßigen Abfahrts-PCR-Tests bei den Audi FIS Weltcup-Rennen der Herren in Lake Louise (CAN) zunächst zehn Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Alle positiv getesteten Personen wurden isoliert und sofort erneut getestet. Die nachfolgenden Tests ergaben, dass neun der zehn Personen falsch positiv waren und nicht mit… FIS Ski Weltcup News: Falsche positive Covid-19-Fälle in Lake Louise (CAN) weiterlesen

Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen
Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen

Entwarnung für die Ski Weltcup Herren! Nach einer Sitzung der FIS-Task-Force wurde die Entscheidung getroffen, dass der Weltcup-Tross in die USA, genauer gesagt nach Beaver Creek, weiterreisen darf. ÖSV-Herrencheftrainer Andreas Puelacher stand dem ORF für ein Interview zur Verfügung: „Wir, das ÖSV-Team wurden von Markus Waldner informiert, dass es nur noch einen Verdachtsfall gibt, nicht… Ski Weltcup News: Herren Weltcup-Tross darf in die USA einreisen weiterlesen

Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington
Mikaela Shiffrin gewinnt Ski Weltcup Slalom in Killington

Killington – Am heutigen ersten Adventsonntag fand im US-amerikanischen Killington der dritte Slalom der Damen im Skiweltcupwinter 2021/22 statt. Dabei triumphierte Mikaela Shiffrin in ihrem Wohnzimmer in einer Zeit von 1.38,33 Minuten. Für die 26-Jährige war es nach 2016, 2017, 2018 und 2019 der fünfte „Hunderter“ vor Ort. Auf Rang zwei klassierte sich ihre slowakische… Mikaela Shiffrin lässt mit ihrem Sieg im Heim-Slalom von Killington der Konkurrenz keine Chance weiterlesen

Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei
Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei

Katharina Liensberger schrammt beim heutigen Slalom in Killingtion (USA) am Podest vorbei. Die Vorarlbergerin wird mit einem Rückstand von +1.41 Sekunden Vierte. Einen Heimsieg konnte Mikaela Shiffrin (USA), vor Petra Vlhova (SVK) und Wendy Holdener aus der Schweiz feiern. Nach Lauf eins lag die Slalomweltcupgewinnerin aus dem Vorjahr noch an fünfter Stelle, konnte einen Platz… Katharina Liensberger im Ski Weltcup Slalom in Killington knapp am Podest vorbei weiterlesen

Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek
Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek

Nach der Absage der ersten Abfahrt und des Super-G in Lake Louise kommen weitere, noch größere Probleme auf  die Ski Weltcup-Herren zu. Nach der Rennwoche sollen die Athleten von Lake Louise nach Beaver Creek weiterreisen und Platz für die Damen machen, die in der nächsten Woche ihren Speedauftakt in den Rocky Mountains bestreiten. Das Problem… Ski Weltcup News: Positive Corona Tests gefährden Rennen in Beaver Creek weiterlesen

Banner TV-Sport.de