Home » Alle News, Damen News

Halbzeitführung für Shiffrin beim ersten Riesentorlauf der Saison 2014/15 in Sölden

Halbzeitführung für Mikaela Shiffrin in Sölden

Halbzeitführung für Mikaela Shiffrin in Sölden

Sölden – Sölden rief, und die besten Riesentorläuferinnen der Welt kamen. Die Damen eröffneten die WM-Saison 2014/15 mit einem Riesenslalom am Rettenbachferner. Nach dem ersten Durchgang hat die amtierende Slalomweltcupsiegerin und -weltmeisterin Mikaela Shiffrin die Nase vorn. Die junge US-Amerikanerin ging mit der Startnummer 1 ins Rennen benötigte für den ersten Lauf eine Zeit von 1.17,93 Minuten. Dieser wurde vom Südtiroler Christian Thoma gesteckt, der die schwedischen Athletinnen betreut. Shiffrin meinte nach ihrer Bestzeit im ersten Durchgang kurz und knapp: „Ich bin unten gut reingekommen, konnte mein Tempo gut halten. Ich wusste, dass der untere Teil sehr wichtig ist.“

Zweite wurde – sehr zur Freude der zahlreichen rot-weiß-roten Schlachtenbummler – die Österreicherin Anna Fenninger. Mit gerade einmal neun Hundertstelsekunden Rückstand auf Shiffrin hat sie noch alle Möglichkeiten auf einen Heimsieg. Die 25-jährige Salzburgerin meinte: „Es ist sehr schwierig, weil es sehr unruhig ist. Ich bin unten etwas zu direkt geworden, habe einen Schlag erwischt. Die Ausgangs-Position passt aber. Vom Gefühl her war es eigentlich nicht gut, da kann man sich gar nicht vorstellen, dass es schnell ist.“

Offizieller FIS Zwischenstand – Riesenslalom der Damen in Sölden

Die Startliste und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Die nach einer langen Verletzungspause wieder genesene Französin Tessa Worley (+0,42), ihres Zeichens amtierende Weltmeisterin, liegt gegenwärtig auf dem dritten Zwischenrang. Federica Brignone, die azurblaue Skirennläuferin mit dem leuchtend roten Rennanzug, hat auch einen guten ersten Lauf zu Tal gebracht. Derzeit fehlen ihr etwas mehr als zwei Zehntelsekunden auf einen Podiumsplatz, aktuell ist sie auf dem vierten Rang im Zwischenklassement zu finden. Vorjahressiegerin Lara Gut aus der Schweiz leistete sich im oberen Teil beim ersten Übergang einen schweren Fehler. Sie konnte einen Ausfall vermeiden und liegt mit einem Rückstand von 85 Hundertstelsekunden auf die Halbzeitführende auf Position fünf.

Sechste wurde die Schwedin Maria Pietilä-Holmner (+0,95). Die Tirolerin Eva-Maria Brem, die zum Ende der letzten Saison immer mehr in Fahrt kam, lag auch in diesem Rennen bei zwei Zwischenzeiten vorne, ehe sie sich nach einem Fehler im Flachstück mit dem aktuellen, siebten Zwischenrang und einem Rückstand von 1,02 Sekunden begnügen musste. Sie meinte: „Ich bin unten in einen Schlag reingekommen. Was mich ärgert: Ich hab den vorher schon gesehen und habe mich nicht getraut, voll durchzuziehen. Ich hab im Steilhang gesehen, dass es funktioniert.“

Winzige drei Hundertstelsekunden hinter Brem landete die Niederösterreicherin Kathrin Zettel als Drittbeste ihres Teams auf Position acht. Die Athletin aus Göstling kommentierte ihren ersten Lauf wie folgt: „Spaß hat es bis zur Einfahrt in den Steilhang gemacht. Dann war es zach. Ich hab gekämpft, das Steile habe ich noch gut gemacht. Aber unten habe ich leider Zeit liegen gelassen.“

Die Top-10 wurden von Jessica Lindell-Vikarby (+1,79) und der Italienerin Nadia Fanchini abgerundet. Letztere war in der Folge um zwölf Hundertstelsekunden langsamer als die Athletin des Drei-Kronen-Teams. Abseits der besten Zehn landeten die Liechtensteinerin Tina Weirather (+1,96) und die DSV-Athletin Viktoria Rebensburg (+2,04).  Die Südtirolerin Manuela Mölgg hielt sich im Steilhang relativ gut, büßte jedoch im Flachstück einiges an Zeit an. Mit gut dreieinhalb Sekunden Rückstand kann sie zufrieden sein.

Tina Maze, ihres Zeichens Riesentorlaufolympiasiegerin von Sotschi, konnte die Glücksnummer 13 keineswegs als solche bezeichnen. Denn mit fast vier Sekunden Rückstand auf Shiffrin ist das Rennen für sie bereits gelaufen. Junioren-Weltmeisterin Marta Bassino aus Italien zeigte eine respektable Fahrt und klassierte sich bei ihrem Sölden-Debüt auf der zwischenzeitlichen 19. Position.

Ausgeschieden sind die ÖSV-Starterinnen Elisabeth Görgl, Michaela Kirchgasser und Carmen Thalmann. Das gleiche Schicksal ereilte die Kanadierin Marie-Michele Gagnon, die Eidgenossin Dominique Gisin und die Französinnen Marion Bertrand, Anémone Marmottan und Anne-Sophie Barthet. Auch die Norwegerin Nina Løseth sah nicht das Ziel.

Soweit der aktuelle Zwischenstand nach 35 Läuferinnen. Insgesamt haben sich 70 Athletinnen für den ersten Durchgang gemeldet. Ein Update, der offizielle FIS-Zwischenstand und die Startliste für den zweiten Lauf werden nach Ende des ersten Durchgangs nachgereicht.

Offizieller FIS Zwischenstand – Riesenslalom der Damen in Sölden

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.