Home » Alle News, Damen News

Hanna Schnarf träumt vom Weltcuppodest und einer WM-Medaille

Südtirolerin Hanna Schnarf kann wieder lachen (© Archivio FISI / Marco Trovati - Pentaphoto)

Hanna Schnarf (© Archivio FISI / Marco Trovati – Pentaphoto)

Ushuaia – Die Südtiroler Skirennläuferin Hanna Schnarf wird morgen 32 Jahre alt. Derzeit befindet sie sich mit ihren Teamkolleginnen im Trainingslager in Südamerika. Die Pustererin, die beim olympischen Super-G in Vancouver 2010 um elf Hundertselsekunden an einer Medaille vorbeifuhr, schien eine vielversprechende Karriere vor Augen zu haben.

Beim Rennen in Crans Montana wurde sie im gleichen Jahr nur von Lindsey Vonn geschlagen. Längst schon hatte die Südtirolerin Trainer und Fans von ihrem Talent überzeugt, ehe sie 2012 beim Riesentorlauftraining in Ushuaia zu Sturz kam und sich schwer am Knie verletzte.

Doch Schnarf gab nicht auf, die sehr guten Ergebnisse im letzten Winter haben es gezeigt. Die stets lächelnde Hanna ist wieder da. So belegte sie viele Top-10-Ergebnisse und erklärt, dass der Riesenslalom für sie immer wichtig sei, wenn es darum geht, sich technisch zu verbessern.

Und was wünscht sie sich von der Saison 2016/17? Ganz einfach, sie möchte gute Rennen fahren und im Weltcup aufs Podest klettern. Eine WM-Medaille wäre auch nicht schlecht. Die Speedsaison beginnt Anfang Dezember mit zwei Abfahrten und einem Super-G in Lake Louise. Wer die Athletin aus Olang kennt, weiß, dass sie den Auftakt nicht mehr erwarten kann. Doch bis dahin heißt es noch fleißig trainieren.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.neveitalia.it

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.