Home » Herren News, Top News

Hannes Reichelt erlöst mit Sieg beim Super-G in Beaver Creek ganz Österreich

Hannes Reichelt gewinnt Super G in Beaver Creek

Hannes Reichelt gewinnt Super G in Beaver Creek

Beaver Creek – Der Österreicher Hannes Reichelt beendete mit seinem Triumph im Super-G in Beaver Creek eine mehr als tausendtägige Durststrecke. Für seinen Erfolg, seinem fünften in dieser Disziplin, benötigte der 34-Jährige eine Zeit von 1.12,78 Minuten. Der Salzburger meinte: „Ich habe gehofft, dass es passiert. Im Training war ich gut, aber im Rennen ist es doch etwas anderes. Gestern habe ich mich echt geärgert, heute wollte ich von Anfang an riskieren! Jansrud hinter sich zu lassen, ist schon ein guter Schritt, durch ist es aber noch nicht. Mir liegt es hier einfach, der Hang ist cool.“

Kjetil Jansrud, der die drei bisherigen Speedrennen für sich entscheiden konnte, belegte nach einem Fehler und 52 Hundertstelsekunden Rückstand den zweiten Rang. Der Norweger meinte: „Wenn man im Ziel Zweiter ist, ärgert man sich nicht über die Platzierung sondern über die Fehler. Das ist schon okay. Gestern war es ein perfekter Lauf, heute nicht.“

Dritter wurde  der Franzose Alexis Pinturault (+0,62). Peter Fill aus Südtirol, der am gestrigen Abfahrtstag nicht zufrieden war, schrammte um winzige vier Hundertstelsekunden am Podium vorbei. Fills Landsmann, der Ultner Dominik Paris (+0,82) zeigte ebenfalls eine gute Fahrt und konnte sich bereits zum vierten Mal in Folge bei einem Speedrennen unter den besten Fünf klassieren.

Offizieller FIS Endstand – Super G der Herren in Beaver Creek 

Sechster wurde Reichelts Mannschaftskollege Georg Streitberger (+0,84). Der Schweizer Didier Défago (+0,99) schwang als Siebter ab und hatte am Ende nur zwei Hundertstelsekunden Vorsprung auf den achtplatzierten Italiener Matteo Marsaglia. Der Eidgenosse Carlo Janka (+1,03), dem in Beaver Creek schon einmal drei Siege innerhalb 72 Stunden gelangen, kam heute auf den neunten Rang.

Der US-Amerikaner Andrew Weibrecht (+1,07) rundete als bester seines Teams die besten Zehn ab und landete unmittelbar vor seinem Teamkollegen Ted Ligety (+1,11). Nichts mit der Entscheidung auf der Raubvogelpiste hatte ÖSV-Abfahrtsolympiasieger Matthias Mayer (+1,26), der 15. wurde und noch vor dem Südtiroler Duo Werner Heel (17.; +1,39) und Christof Innerhofer (18.; +1,44) ins Ziel kam.

Der junge Österreicher Otmar Striedinger reihte sich mit 1,54 Sekunden Rückstand auf Gewinner Hannes Reichelt auf Platz 19 ein. Der Swiss-Ski-Athlet Beat Feuz, der am gestrigen Tag Zweiter wurde, konnte dieses an für sich gute Ergebnis nicht bestätigen und liegt derzeit nur auf Position 20. Sowohl für die rot-weiß-roten Ski-Asse Romed Baumann und  Joachim Puchner als auch den DSV-Athleten Josef Ferstl wird es knapp für Weltcupzähler werden.

Ausgeschieden sind u.a. Marcel Hirscher, Patrick Schweiger, Max Franz, Vincent Kriechmayr (alle Österreich) und Vorjahressieger Patrick Küng (Schweiz). Der nächste Super-G findet im Südtiroler Gröden, fünf Tage vor dem Heiligen Abend statt.  Der Österreicher Hannes Reichelt erlöste mit seinem Triumph eine ganze Skination, der Norweger Kjetil Jansrud ist auch nicht unbezwingbar. Dennoch baute der Wikinger mit weiteren 80 Punkten seinen Vorsprung auf Hirscher auf. Dieser möchte morgen im Riesentorlauf seinen Rückstand verkürzen, ehe es bald wieder nach Europa geht.

Offizieller FIS Endstand – Super G der Herren in Beaver Creek 

Bericht nach 35 Läufern. Das offizielle Endergebnis und eventuelle Updates werden selbstverständlich nachgereicht.

UPDATE nach Startnummer 35

Dustin Cook aus Kanada und Thomas Tumler aus der Schweiz könnten fast Zwillinge sein. Beide starteten mit einer hohen Nummer (35 bzw. 36), beide waren fast gleich schnell (+1,15 bzw. +1,16) und reihten sich demzufolge auf einem guten Platz ein. So liegt der Kanadier auf Platz zwölf, der Eidgenosse nur einen Rang dahinter!

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

 

Alle News zum Ski Weltcup 2014 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

 

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2014/15
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2014/15


In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

 

 

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

 

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Alle News zum Ski Weltcup 2015/16 finden Sie in unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

FIS Ski Weltcup Rennkalender der Herren – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Ski Weltcup Rennkalender der Damen – Die Termine der Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Damen Saison 2015/16
FIS Europacup Kalender der Herren Saison 2015/16

In eigener Sache: Wir suchen immer Skifans die uns mit Skiweltcup News und Nachrichten aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgen. Wer Lust am Schreiben hat oder über „Insider News“ verfügt, einfach bei uns melden: news@skiweltcup.tv
Du möchtest in Sachen Skiweltcup immer auf dem Laufenden sein? Dann trage deine E-Mailadresse unten ein. Bestätige deine Anmeldung (Mail) und schon kommen alle aktuellen Nachrichten direkt in dein E-Mail Postfach.

Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 4 791 287
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.