Home » Alle News, Herren News

Hannes Reichelt und Co. verzichten auf Südkorea-Trainingseinheiten

Hannes Reichelt und Co. verzichten auf Südkorea-Trainingseinheiten

Hannes Reichelt und Co. verzichten auf Südkorea-Trainingseinheiten

Jeongseon – Die ÖSV-Speeddelegation wollte auf der Olympiastrecke im südkoreanischen Jeongseon trainieren. Doch warme Temperaturen, Regen und die Einstellung des Liftbetriebes machten das nicht möglich. Nun wollen Hannes Reichelt und Co. nach Åre reisen. In Schweden finden das Saisonfinale 2018 und die Ski-Weltmeisterschaften 2019 statt.

Auch wenn der Schnee nicht wie in Südkorea ist, will man die WM-Strecken und das Umfeld kennenlernen, berichtet ÖSV-Herrenrennsportchef Andy Puelacher. In heimischen Gefilden ist es schon zu warm. Die aggressiven Schneeverhältnisse wie in Asien können in Schweden nicht simuliert werden, im ÖSV-Team ist man sich aber sicher, dass man dies bei den Olympischen Spielen 2017 in Griff bekommt.

Im Februar 2016 bestritt man die Olympiageneralprobe. Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher kennt bereits den Hang für die technischen Rennen. Man überließ nichts dem Zufall und studierte Geländeformen, Übergänge und vieles mehr. Nun hofft man auf effiziente und gute Trainingsmöglichkeiten, damit man Ende Oktober in Sölden den Olympiawinter 2017/18 erfolgreich einläuten kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at

Anmerkungen werden geschlossen.