Home » Alle News, Herren News, Top News

Hannes Reichelt wäre gerne beim Saisonfinale in der Lenzerheide dabei

Hannes Reichelt wäre gerne beim Saisonfinale in der Lenzerheide dabei

Hannes Reichelt wäre gerne beim Saisonfinale in der Lenzerheide dabei

Saalbach-Hinterglemm – Der österreichische Ski Weltcup Rennläufer Hannes Reichelt, der 40 Jahre auf dem Buckel hat und mit Knieschmerzen das erste Abfahrtstraining in Saalbach-Hinterglemm bestritt, hofft, beim Saisonkehraus in der Schweiz mit von der Partie zu sein. Der Salzburger, vor sechs Jahren Super-G-Weltmeister, erlebte eine lange Wettkampfpause, da er ja bekanntlich bei den Ski-Welttitelkämpfen in Cortina d’Ampezzo nicht dabei war. In der Abfahrtswertung liegt er auf Rang 41, im Super-G auf Position 27.

Somit kann der 40-jährige ÖSV-Routinier mit einem Start im Super-G in der Lenzerheide liebäugeln. Dazu muss er aber beim Rennen im Salzburger Land Gas geben und hoffen, dass ein paar vor ihm gereihte Athleten im Klassement zurückfallen. Denn beim letzten Einsatz eines langen Jahres dürfen nur die besten 25 einer jeder Disziplin mit von der Partie sein.

In diesen schweren Zeiten hat Reichelt mit der Schweizerin Lara Gut-Behrami ein Vorbild. Er sagte, dass sie weg von der Spitze war und jetzt sehr erfolgreich ist. Wie es mit ihm weitergeht, kann der Speedspezialist noch nicht sagen. Es ist wichtig, mit Spaß an die Sache heranzugehen. Und dieser ist noch vorhanden.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: kleinezeitung.at

Anmerkungen werden geschlossen.