Home » Alle News, Herren News, Top News

Hans Pieren hört als Rennleiter der Ski-Weltcup Rennen in Adelboden nach 2022 auf

Hans Pieren hört als Rennleiter der Ski-Weltcup Rennen in Adelboden nach 2022 auf (Foto: © liveit.ch/Manuel Lopez)

Hans Pieren hört als Rennleiter der Ski-Weltcup Rennen in Adelboden nach 2022 auf (Foto: © liveit.ch/Manuel Lopez)

Hans Pieren hat sich entschieden, sein Engagement als Rennleiter beim Ski-Weltcup Adelboden nach der Austragung im Jahr 2022 zu beenden. Er blickt auf eine langjährige und eindrückliche Laufbahn zurück.

Rennleiter Hans Pieren meint dazu: «Nach den Rennen 2022 ist Schluss.28 Jahre als Rennleiter vom schönsten und schwierigsten Weltcup Riesenslalom und vom nicht weniger schwierigen und spektakulären Slalom sind genug. Nächstes Jahr werde ich sechzigjährig und das ist doch eine schöne runde Zahl, um aufzuhören und die Adelbodner Rennen in jüngere Hände zu geben.»

Hans Pieren hat im Sommer 1994 als Rennleiter begonnen und mitgeholfen, die Internationalen Adelbodner Skitage vom Skirennen zu einem Megaevent zu entwickeln.Zahlreiche schwierige Situationen galt es zu meistern. Einmal musste sogar das 50 m Schwimmbecken des Ortes mit Wasser gefüllt werden, damit genügend Wasser für die Beschneiung über Weihnachten vorhanden war. So gäbe es noch viele Beispiele zu erwähnen.

Kaum jemand hat im Skizirkus so viele Stationen wie Hans Pieren durchgemacht:

  • Weltcupfahrer 1982-93 und gleichzeitig eigener Servicemann
  • 2. Rang im Riesenslalomweltcup 1992/93
  • Athletenvertreter 1993/94
  • 1994-1999 bei FISCHER Ski in der Schweiz
  • J+S Experte, Skilehrer Stufe III
  • Trainer Swiss-Ski und Damencheftrainer 1999-2001 (13 Weltcup-Siege, plus Weltmeistertitel im RS von Sonja Nef)
  • Technisch Delegierter FIS, FIS-RaceDirector 2005-2014 Riesenslalom und Slalom (2 Jahre Damenweltcup + 7 Jahre Herrenweltcup)
  • Schneeexperte und Berater für die Olympischen Spiele in Pyeongchang 2018 und Peking 2022 sowie für die Freestyle WM in Sierra Nevada 2017.

Hans Pieren hat sich einen Namen als Rennleiter und Schneeexperte gemacht. Mehrmals hat er ausweglose Situationen und verloren geglaubte Rennen mit kreativen Ideen gerettet. Er hat auch die Schneehärtung mit Salz revolutioniert und so rettete Hans Pieren an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi die Wettkämpfe und Rennen im Langlauf, im Snowboard, im Ski- und Snowboardcross und in der HalfpipeSki und Snowboard.

Pascal von Allmen, Präsident des Verwaltungsrats der Ski-Weltcup Adelboden AG: «Schon heute verdanken wir die grossen Verdienste von Hans Pieren am Chuenisbärgli. Hans Pieren ist eine Identifikationsperson vom Ski-Weltcup Adelboden. Wir bedauern seinen Entscheid sehr und freuen uns gleichzeitig, Hans noch ein weiteres Jahr als Rennleiter in unserem Team zu haben».Über die Nachfolge von Hans Pieren wird zu einem späteren Zeitpunkt informiert.

Pressemitteilung: Ski-Weltcup Adelboden AG

Anmerkungen werden geschlossen.