Home » Alle News, Damen News, Fis & Europacup, Top News

Hauchdünner Sieg für Jessica Hilzinger im Europacup-Slalom von Funesdalen

Hauchdünner Sieg für Jessica Hilzinger im EC-Slalom von Funesdalen (Foto: © Jessica Hilzinger / instagram)

Hauchdünner Sieg für Jessica Hilzinger im EC-Slalom von Funesdalen (Foto: © Jessica Hilzinger / instagram)

Funesdalen – Am heutigen Montag wurde ein EC-Torlauf der Damen ausgetragen. Schauplatz des Geschehens war die schwedische Ortschaft Funesdalen. Dabei gewann die junge Deutsche Skirennläuferin Jessica Hilzinger in einer Zeit von 1.44,81 Minuten. Sie verwies in einem Hundertstelkrimi die Schweizerin Selina Egloff um 0,01 und die Schottin Charlie Guest um 0,03 Sekunden auf die Ränge zwei und drei.

Auf Position vier schwang die Französin Josephine Forni (+0,37) ab. Die Schwedin Sara Rask riskierte im Finaldurchgang viel und katapultierte sich dank der Laufbestzeit vom 16. Zwischenrang bis auf Platz fünf nach vorne; ihr Rückstand auf Hilzinger betrug ziemlich genau eine halbe Sekunde.

Auf Rang sechs klassierte sich die Slowenin Klara Livk (+0,74). Beste Italienerin des Tages wurde Marta Rossetti (+1,13) auf Platz sieben. Die beiden Deutschen Martina Ostler (+1,22) und Andrea Filser (+1,33) rundeten mit den Positionen acht und neun das gute DSV-Mannschaftsresultat ab. Die Norwegerin Tuva Norbye (+1,50) beendete den Torlauf des heutigen Tages auf Rang zehn.

Beste ÖSV-Vertreterin wurde Marie-Therese Sporer (+1,79), die sich auf dem zwölften Platz einreihte. Die Eidgenossinnen Carole Bissig (+1,99) und Valentine Macheret (+2,14) schwangen auf den Rängen 13 und 15 ab. Beste Südtirolerin wurde die junge Vera Tschurtschenthaler (+2,38) auf Position 19. Ihre Landsfrau Petra Unterholzner (+2,80) klassierte sich auf Platz 24.

Offizieller FIS Endstand: EC Slalom der Damen in Funesdalen

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.