Home » Alle News, Fis & Europacup, Herren News, Top News

Hausherr Tommaso Sala hat beim Europacup-Slalom im Fassatal die Nase vorn

Hausherr Tommaso Sala hat beim EC-Slalom im Fassatal die Nase vorn (© FISI, Gabriele Facciotti, Pentaphoto)

Hausherr Tommaso Sala hat beim EC-Slalom im Fassatal die Nase vorn (© FISI, Gabriele Facciotti, Pentaphoto)

Pozza di Fassa – Heute wurde ein EC-Slalom der Herren auf der Aloch-Piste im Fassatal ausgetragen. Dabei konnte sich der Italiener Tommaso Sala in einer Zeit von 1.47,31 Minuten über einen Heimsieg freuen. Er distanzierte die beiden Norweger Jonathan Nordbotten (+0,54) und Atle Lie McGrath (+1,39) auf die Plätze zwei und drei.

Fabio Gstrein aus Österreich und der weltcuperfahrene Russe Alexander Khoroshilov (+je 1,62) teilten sich den vierten Rang. Der Kroate Elias Kolega (+1,67) schwang, da es keinen Fünften gab, auf dem sechsten Platz ab. Gstreins Teamkollege Mathias Graf (+1,71) belegte Position sieben. Die besten Zehn wurden von den nahezu zeitgleichen Wikingern Timon Haugan (+1,90) und Bjørn Brudervoll (+1,91) und dem Franzosen Robin Buffet (+2,12) ergänzt.

Erfolgreichster DSV-Mann im Fassatal war Anton Tremmel. Als 13. des Klassements riss er gut zweieinhalb Sekunden auf den italienischen Sieger auf. Als bester Südtiroler schwang Fabian Bacher (+3,14) auf Position 19 ab; er teilte sich diesen Rang mit dem Spanier Juan Del Campo. In zwei Tagen wird schon der nächste Slalom der Männer auf Europacupniveau ausgetragen. Das Rennen in Obereggen ist für Fabian Bacher ein Heimrennen.

Offizieller FIS Endstand: Europacup Slalom der Herren in Val di Fassa 

Liveticker: Europacup Slalom der Herren in Val di Fassa

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.