Home » Alle News, Herren News

HEAD freut sich über Neuzugang Aleksander Kilde

Aleksander Kilde wechselt von Atomic zu HEAD (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Aleksander Kilde wechselt von Atomic zu HEAD (Foto: Walter Schmid / Skiweltcup.TV)

Bærum – Unmittelbar vor den ersten richtigen Sommertrainingseinheiten dreht sich das Ausrüster-Karussell. Da gibt es Athletinnen und Athleten, die ihrer Skifirma die Treue schwören und auslaufende Kontrakte verlängern, und da gibt es Skirennläuferinnen und -läufer, die ihr Glück wo anders suchen. Zur letzten Kategorie gehört der 24-jährige Norweger Aleksander Aamodt Kilde, seines Zeichens mehr als nur ein aufstrebender Speedspezialist.

Der junge „Elch“ hat bisher in seiner Karriere zwei Rennen gewonnen. Sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G kletterte er 2016 jeweils einmal auf die höchste Stufe des Podests. Nun kehrt er Atomic den Rücken und heuert ab dem Olympiawinter für Head an. Auch die Liechtensteinerin Tina Weirather will mit HEAD erfolgreich sein.

Kilde berichtete über den Ausrüsterwechsel in den sozialen Medien. Schenkt man seinen Ausführungen Glauben, ist er begeistert, nun Mitglied der HEAD-Familie zu sein. Er berichtet über seinen ehemaligen Ausrüster nur Gutes und bedankt sich und betont, dass es ihm dank der roten Waffen aus Altenmarkt möglich wurde, ein Weltcupathlet zu werden. Man kann gespannt sein, wer vom norwegischen Speedtrio Aksel Lund Svindal, Kjetll Jansrud und Aleksander Aamodt Kilde der Schnellste sein wird. Unterwegs sind sie im Skiwinter 2017/18 alle auf HEAD.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.skiracing.com

 

Anmerkungen werden geschlossen.