Home » Alle News, Herren News, Top News

Henri Battilani stellt die Skier in den Keller

© Archivio FISI / Henri Battilani (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

© Archivio FISI / Henri Battilani (Pier Marco Tacca/Pentaphoto)

Aoste/Aosta – Der italienische Skirennläufer Henri Bettilani beendet seine Karriere. Der Junioren-Weltmeister aus dem Jahr 2015 hat mit 26 Jahren genug. Im Februar riss er sich das Kreuzband, und nun stellt er die Skier in den Keller. Der Mann aus dem Aostatal bestritt 19 Ski Weltcup Rennen und kam einmal zu Punkten.

Nach Peter Fill ist Battilani der zweite Speedspezialist im Rahmen der Squadra Azzurra, der in der neuen Saison fehlen wird. Nach schwierigen Monaten hat er nun die weiße Fahne gehisst. Der 1994 geborene Athlet wollte nach seinem Kreuzbandriss im rechten Knie zurückkommen, doch die Corona-Pandemie verursachte Blockade verhinderte jedoch eine Operation, sodass der chirurgischer Eingriff und Reha-Maßnahmen um Wochen und dann um Monate verschoben werden mussten.

Ohne Zweifel war Battilani ein Talent, von dem man sich einiges erwarten konnte. Besonders im Jahr 2015, als er sich im norwegischen Hafjell zum Junioren-Weltmeister küren konnte, war er glücklch. Einige Monate zuvor feierte er mit dem Super-G von Lake Louise sein Weltcup-Debüt. Sein letztes Rennen im Konzert der Großen war die Abfahrt auf der eisigen Stelvio-Piste in Bormio. Ski-Zeithistoriker notierten den 27. Dezember 2019.

Der Angehörige der Herressportgruppe bleibt dem Skirennsport erhalten und wird als Trainer die italienischen Talente unterstützen. Bald schon steht das erste Training an, welches für die jugen Athleten, aber auch für den Jung-Trainer, eine erste Herausforderung sein wird.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quellen: neveitalia.it, fantaski.it

Anmerkungen werden geschlossen.