Home » Alle News, Herren News

Henrik Kristoffersen ist auch keine Maschine

Henrik Kristoffersen ist auch keine Maschine

Henrik Kristoffersen ist auch keine Maschine

Kitzbühel – Der Norweger Henrik Kristoffersen, der wie auf Schienen fährt und im Slalom nahezu immer um den Sieg mitfährt, hat heute unerwartet Schwächen gezeigt. Der 22-Jährige schied auf dem Ganslernhang im ersten Lauf aus. Er erzählte, dass der Hang in Kitzbühel der schwerste der Welt sei und Ausfälle passieren können. In den letzten 21 Rennen siegte der Wikinger elfmal.

Zudem erklärte Kristoffersen seinen Ausfall. Er wollte pushen und dann berührten sich seine Skispitzen. Der Olympia-Bronzemedaillengewinner von Sotschi wollte sich retten, doch er hob bei einer Welle ab und hatte keine Chance mehr. Auch viele Rennfahrerkollegen scheiterten am anspruchsvollen Ganslernhang.

Somit wird der Norweger nicht traurig sein und in Schladming wieder mit Vollgas an den Start gehen. Auf der Planai möchte er seinem Widersacher Marcel Hirscher, der heute in der Gamsstadt gewonnen hat, wohl wieder das rote Leibchen des Führenden in der Disziplinenwertung, entreißen.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: www.laola1.at 

09-endstand-slalom-kitzbuehel-2017 

Anmerkungen werden geschlossen.