Home » Alle News, Herren News, Top News

Henrik Kristoffersen nach dem 1. Slalom-Durchgang in Val d’Isere in Führung

Henrik Kristoffersen nach dem 1. Slalom-Durchgang in Val d'Isere in Führung

Henrik Kristoffersen nach dem 1. Slalom-Durchgang in Val d’Isere in Führung

In den französischen Alpen steht heute das erste Slalomrennen der Saison 2015/16 auf dem Programm. Der eigentliche Saisonauftakt für die Torlauf-Spezialisten musste Mitte November im finnischen Levi wegen Schneemangel abgesagt werden. Die Startliste (gleich nach Eintreffen) und den Liveticker für den Finallauf finden sie in der Navigationsleiste oben.

Mit einem Husarenritt über die eisige und steile Piste „Face de Bellevarde“ übernahm der Norweger Henrik Kristoffersen in einer Zeit von 51.66 Sekunden die Führung nach dem 1. Durchgang vor seinem Mannschaftskollegen Sebastian Foss-Solevaag (+ 0.31). Lokalfavorit Alexis Pinturault (+ 0.79), der gestern wegen der Folgen seines Sturz in Beaver Creek den Riesenslalom ausließ, liegt aussichtsreich auf dem dritten Platz.

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Val d’Isére 

Zur Freude der einheimischen Fans konnte der inzwischen 36-jährige Franzose Julien Lizeroux (+ 0.99) eine tolle Fahrt zeigen und beendete den 1. Durchgang auf dem vierten Rang.

Bei seinem 200. Weltcupstart ist für Felix Neureuther (+ 1.01), als Fünftplatzierter, das Podest immer noch in Reichweite. Neureuther im ARD Interview: “ Es war ein brutaler Kampf. Kristoffersen hat es geschafft den Ski auszulassen. Es ist der erste Slalom, und bei so krassen Verhältnissen tut man sich immer schwer.“

Hinter dem italienischen Olympiasieger Giuliano Razzoli (6. – + 1.05) und dem Südtiroler Manfred Mölgg (7. – + 1.18) reihte sich Marcel Hirscher (+ 1.66), der mit seinen insgesamt 34. Weltcup-Sieg am Samstag die Gesamtweltcupführung zurückeroberte, auf dem achten Platz ein.

Der 26-jährige Salzburger ist nach seinem Super-G-Sieg und dem Triumph im Riesenslalom von Beaver Creek seit drei Rennen in Folge ungeschlagen. Diese Serie aufrechtzuerhalten scheint selbst für Hirscher heute nicht möglich zu sein. „Es war schwer, auf Zug zu kommen. Henrik ist unglaublich gefahren. Ich habe gefightet und Gas gegeben, aber es war zu wenig. Um zu gewinnen, bin ich zu weit weg. Ich muss schauen, was ich im zweiten Durchgang besser machen kann.“

Mit Slalomweltmeister Jean-Baptiste Grange (+ 1.69) konnte sich ein weiterer Franzose, vor dem Russen Alexander Khoroshilov (10. – + 1.77), als Neunter innerhalb der Top Ten einreihen.

Als bester Schweizer Slalom-Spezialist klassierte sich Daniel Yule, hinter David Chodounsky aus den USA, dem Bozner Riccardo Tonetti, Victor Muffat-Jeandet aus Frankreich und dem Südtiroler Patrick Thaler, auf dem 15. Platz.

Überhaupt nicht nach Wunsch verlief das Rennen für DSV Rennläufer Fritz Dopfer, der ebenso wie  Stefan Gross aus Italien und die Schweden Andre Myhrer, Markus Larsson und Jens Byggmark, bereits im ersten Durchgang ausschied.

Zwischenstand nach 45 Rennläufer

Offizieller FIS Zwischenstand: Slalom der Herren in Val d’Isére 

09-zwischenstand-sl-valdisere-herren-2015

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.