Home » Alle News, Damen News, Top News

Hüftoperation: Julia Mancuso fällt für die gesamte Saison aus

© Gerwig Löffelholz / Julia Mancuso (USA)

© Gerwig Löffelholz / Julia Mancuso (USA)

Vail – Olympiasiegerin Julia Mancuso wird sich heute an der Steadman-Klinik in Vail einer Operation an der Hüfte unterziehen. Damit fällt sie für die ganze Saison aus. Sie hofft, dass sie Ende März 2016 wieder auf den Skiern steht. Dann kann sie sich auf ihr Fernziel – die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang – vorbereiten.

Schon in Sölden vor einigen Wochen war die US-Amerikanerin nicht am Start. Und auch im letzten Jahr meinte es die Gesundheit nicht gut mit der Skirennläuferin; so musste sie den WM-Winter 2014/15 vorzeitig abbrechen. Die seit zwei Monaten 31 Jahre alte Athletin hofft bald gesund zu werden. Das hoffen wir natürlich auch und wünschen Ihr alles Gute und sind davon überzeugt, dass sie wieder bald auf den Brettern stehen wird.

US-Arzt Kyle Wilkens betont, dass sein Schützling eine sehr intelligente Herangehensweise an ihre Hüftverletzung übernommen hat. Nun nutzte man alle konservativen Behandlungen in der Vorbereitungsphase. Leider waren diese Bemühungen aus seiner Sicht nicht erfolgreich. Nun steht eben ein chirurgischer Eingriff auf der Tagesordnung.

Im Weltcup konnte sie bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt sieben Mal auf das oberste Podest klettern. Vor drei Jahren war das beim City Event in Moskau der Fall. Mit einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze hat sie mehr olympische Medaillen gewonnen als jede andere US-amerikanische alpine Skirennläuferin.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: alpine.usskiteam.com

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.