Home » Alle News, Damen News

Hüftprobleme bescheren Jasmine Flury vorzeitiges Saisonende

© Gerwig Löffelholz / Jasmin Flury

© Gerwig Löffelholz / Jasmine Flury

Saas im Prättigau – Es ist nicht die Saison der Schweizerin Jasmine Flury. Die Eidgenossin, die im September 21 Jahre alt wurde, freute sich auf den Winter, doch gesundheitliche Probleme an der Hüfte ließen es leider nicht zu, ihn beschwerdefrei zu gestalten.

Nun hoffen alle, allen voran Flury, dass sie bald ihrer Passion – und das ist eben das Ski fahren – nachgehen kann. Denn laut eigenen Angaben fühlt sie sich dort frei und glücklich. Uns berichtete sie:

Jasmine Flury über Facebook:

Am Start zu stehen, mit diesem „chribbälä im Buuch“ zu warten bis man endlich ins Rennen gehen darf – das ist ein unbeschreibliches Gefühl.

Leider werde ich dieses Gefühl diese Saison nicht erleben dürfen. Wie ihr ja wisst, macht mir meine Hüfte einige Probleme, welche mich in der Ausübung vom Spitzensport beeinträchtigen. Nach mehreren Untersuchungen und Abklärungen haben mein Team und ich uns gegen eine Operation und für eine intensive Reha- Aufbauphase entschieden, womit ich auch schon begonnen habe. Es ist ein herber Schlag in meiner Karriere, vor allem auch, weil ich mich so sehr auf diese Saison gefreut habe. Nichts desto trotz, oder vielleicht genau deshalb, werde ich alles geben was in mir steckt, um nächste Saison dann voll angreifen zu können und dieses Gefühl kurz vor dem Start wieder erleben zu dürfen.

PS: Vielleicht trifft man mich diesen Winter etwas mehr auf den heimischen Skipisten an. Also aufgepasst und bis bald

Wir von skiweltcup.tv wünschen der jungen Swiss-Ski-Athletin, dass sie bald wieder gesund ist und sich zu hundert Prozent ihrer großen Leidenschaft widmen und sich darüber hinaus über den einen oder anderen Erfolg freuen kann.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Anmerkungen werden geschlossen.