Home » Alle News, Damen News, Top News

Ilka Štuhec ist Abfahrtsweltmeisterin 2017

Stephanie Venier, Ilka Štuhec und Lindsey Vonn

Stephanie Venier, Ilka Štuhec und Lindsey Vonn

Die Abfahrts-Weltmeisterin 2017 heißt Ilka Štuhec. Die Slowenin sicherte sich in einer Zeit von 1:32.58 Minuten die Goldmedaille, gefolgt von der Österreicherin Stephanie Venier (+ 0.40) und US- Lady Lindsey Vonn (+ 0.45), die sich nach ihrem Ausfall im WM-Super-G über die Bronzemedaille freuen konnte.

Mit Ilka Štuhec setzte sich verdienterweise die Topfavoritin und fünffache Saisonsiegerin bei der heutigen WM-Abfahrt durch. Durchaus als Überraschung kann man den ausgezeichneten zweiten Platz von ÖSV-Nachwuchstalent Stephanie Venier bezeichnen. Auch die Bronzemedaille von Lindsey Vonn leuchtet hell, wenn man daran denkt, dass die US-Amerikanerin erst vor wenigen Wochen ihr Comeback nach einen Oberarmbruch feierte.

Die Italienerin Sofia Goggia (+ 0.52), die in drei von sechs Saisonabfahrten auf das Podest fahren konnte, war mit einem wahren Harakiri-Lauf unterwegs und verspielte im unteren Teil eine mögliche Medaille. Sieben Hundertstelsekunden fehlten der 24-Jährigen auf Bronze und so blieb ihr nur der undankbare vierte Platz.

Offizieller FIS Endstand: WM-Abfahrtslauf der Damen 2017 

Auf der Damen-WM-Strecke „Engiadina“, die parallel zur Herren-Strecke „Corviglia“ ins Tal führt, zeigt auch Laurenne Ross (+ 0.72) eine starke Abfahrtsleistung. Die US-Amerikanerin klassiert sich vor der österreichischen Zauchensee-Siegerin Christine Scheyer (6. Platz – + 0.94) und Fabienne Suter (7. – + 1.03) aus der Schweiz, auf dem fünften Rang.

Eine Sensationelle Leistung lieferte Kombinations-Silbermedaillengewinnerin Michelle Gisin (+ 1.04) aus der Schweiz ab, die sich vor der Österreicherin Ramona Siebenhofer (+ 1.12) und WM-Super-G Silbermedaillengewinnerin Tina Weirather (+ 1.18) aus Lichtenstein, auf Platz acht einreihte.

DSV Rennläuferin Viktoria Rebensburg (+ 1.25), die beim WM-Super-G knapp das Podest verpasste, musste sich heute mit Rang 11 begnügen.

Die WM-Abfahrt 2017 fand ohne die drei WM-Medaillengewinnerinnen von Vail 2015 statt. Tina Maze (zurückgetreten), Vizeweltmeisterin Anna Veith (verzichtet) und Lara Gut (verletzt), konnten nicht ins Renngeschehen eingreifen.

Die tolle Stimmung auf Salastrains lässt jetzt schon erahnen was heute Nachmittag bei der Abfahrt der Herren, die um 13.30 Uhr gestartet werden soll, los sein wird. Am Samstag hatten die Speed-Herren viel Pech, das Zielgelände in Salastrains sowie die Berninagruppe lagen im strahlenden Sonnenschein. Auf dem Mittelteil der Rennstrecke machte es sich jedoch die „Maloja-Nebel-Schlange“ bequem und sorgte für die Absage des Rennen.

Offizieller FIS Endstand: WM-Abfahrtslauf der Damen 2017 

09-endstand-wm-abfahrt-2017-damen

 

Alle News zum Ski Weltcup in dein Postfach
Gib deine E-Mailadresse ein und Du bekommst
täglich alle News direkt in dein E-Mailfach:

Delivered by FeedBurner

Anmerkungen werden geschlossen.