Home » Alle News, Damen News, Top News

Ilka Stuhec will trotz verändertem Trainingsplan bald auf dem Schnee trainieren

Ilka Stuhec will trotz verändertem Trainingsplan bald auf dem Schnee trainieren

Ilka Stuhec will trotz verändertem Trainingsplan bald auf dem Schnee trainieren

Slovenj Gradec – Die Corona-Pandemie verdammte nach dem frühzeitigen Abbruch der Ski Weltcup Saison 2019/20 sämtliche Ski-Asse zum Nichtstun. Auch die slowenische Athletin Ilka Stuhec steckte in der Quarantäne fest; die zweifache Abfahrtsweltmeisterin musste ihren Frühlingstrainingsplan umkrempeln.

Nun schaut die 29-Jährige etwas zuversichtlich in die Zukunft. Sie ist froh, dass es ein paar Lockerungen gibt, sodass man langsam wieder ein bisschen ernsthafter trainieren kann. In den vergangenen Wochen feilte sie an ihrer Fitness, aber ihr fehlt ganz klar das Schneegefühl. Durch den Lockdown glaubt sie, dass man noch in diesem Frühling mit dem Training auf der weißen Unterlage beginnen kann.

Die Temperaturen sind hoch, das Wetter ist schön. Das hat aber den Nachteil, dass weniger Schnee vorhanden ist. Somit musste Stuhec ihren Plan ziemlich ändern. Normalerweise wird nach dem Ende eines langen Ski Winters bis Mitte Mai gefahren, aber die Pandemie trug dafür Sorge, dass man nur an der Fitness und vor allem nur in den eigenen vier Wänden arbeiten konnte. Glücklicherweise hat die slowenische Skirennläuferin einige Dinge wie beispielsweise Gewichte zuhause. So musste sie nicht unbedingt immer mit dem Fitnesscenter in Kontakt sein. Sie ist glücklich, viel von Zuhause aus gemacht zu haben.

Bericht für skiweltcup.tv: Andreas Raffeiner

Quelle: siol.net

Anmerkungen werden geschlossen.